thumbnail Hallo,

Wegen eines Fehlverhaltens gegenüber des Schiedsrichters wurde Liverpool-Trainer Brendan Rodgers nun zur Rechenschaft gezogen. Eine Geldstrafe soll zur Besserung beitragen.

Liverpool. Teammanager Brendan Rodgers vom FC Liverpool ist nach seinen abfälligen Äußerungen gegen Schiedsrichter Lee Mason vom englischen Fußball-Verband FA mit einer Geldstrafe belegt worden.

Rodgers muss 8000 Pfund (rund 9700 Euro) zahlen und wurde gleichzeitig verwarnt, sein Benehmen in Zukunft zu verbessern. Der 40-jährige Rodgers hatte die Unparteilichkeit des Schiedsrichters nach der 1:2-Niederlage der Reds am 26. Dezember bei Premier-League-Konkurrent Manchester City in Frage gestellt.

Der wiedererkstarkte FC Liverpool belegt momentan den vierten Rang in der Premier League und ist somit voll auf Kurs auf das angestrebte Saisonziel, die Champions-League-Qualifikation.

Stärkster Spieler ist Luis Suarez. In der Liga hat der Uruguayer bereits 20 Tore erzielt und zehn weitere direkt vorbereitet.

EURE MEINUNG: Ist die Bestrafung von Rodgers der richtige Schritt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig