thumbnail Hallo,

Die nächste Kehrtwende: Schalkes Manager will wissen, dass der Belgier nicht nach Deutschland zurückkehrt. Dabei soll er schon Verhandlungen mit der Konkurrenz gegeben haben

Gelsenkirchen. Kevin De Bruyne wird den FC Chelsea angeblich nicht in Richtung Bundesliga verlassen. Das erklärte Schalke-04-Manager Horst Heldt laut Reviersport.

Der Belgier wolle die Blues zwar in der Winterpause verlassen, nach Heldts Kenntnisstand aber "nicht in die Bundesliga" wechseln. Zuletzt hatten neben den Gelsenkirchenern auch Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg Interesse an De Bruyne gezeigt.

Bayer angeblich dran

Heldts Aussage widerspricht einem Bericht des kicker. Die Zeitschrift hatte berichtet, dass sich Leverkusens Verantwortliche am Montag mit De Bruyne und dessen Berater Patrick De Koster getroffen hatten.

Der Agent hatte schon vor Wochenfrist angekündigt, mit der Werkself zu verhandeln, sofern sein Klient die Freigabe vom FC Chelsea bekommt. De Bruyne kam nach seiner Rückkehr von Werder Bremen unter Trainer Jose Mourinho in der Premier League und in der Champions League lediglich auf 160 Einsatzminuten.

EURE MEINUNG: Sollte Kevin de Bruyne doch in England bleiben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig