thumbnail Hallo,

Arsenal ist Tabellenführer in England und trotzdem glaubt Michael Owen, dass sie keinen Weltklassespieler in ihren Reihen haben. Auch Özil, Moyes und Fellaini stehen im Fokus.

London. Der ehemalige Stürmer von Real Madrid, Michael Owen, hat die Inkonsequenz von Mesut Özil beim FC Arsenal kritisiert. Obwohl die Elf von Arsene Wenger derzeit mit 35 Punkten aus 16 Spielen an der Spitze der Premier League rangiert.

Zuletzt zeigte die Formkurve der Londoner bei den Pleiten gegen Napoli und Manchester City deutlich nach unten. Zwar bewertet Owen den Leistungssprung Olivier Girouds positiv, dennoch rät er Arsene Wenger, im Sturm nachzujustieren. Andernfalls drohe man, aus dem Titelrennen auszuscheiden.

"Seine Chancenauswertung ist bemerkenswert, doch man muss einen weiteren Angreifer holen, der die Last mit ihm teilt, weil es sonst zu Saisonende sehr eng wird", schrieb der 34-Jährige auf der Sozial-Media-Seite von Sportlobster. Arsenal würden nämlich die Weltklassespieler fehlen, auch Mesut Özil sei keiner, da er seit dem Wechsel von Real Madrid viel zu inkonsequent spiele.

"Wenger muss einen weiteren Stürmer holen"

"Mir sagen immer wieder Leute, er sei weltklasse, doch wenn ich seine schwankenden Leistungen auf dem Platz sehe, denke ich, dass dies seine wahren Qualitäten sind", so Owen über den DFB-Spielmacher. "Seine teilweisen Höhepunkte werden meist durch viele helfende Arme unterstützt."

Derzeit agiere die Mannschaft wie eine "gut geölte Maschine": "Alle Spieler kennen die Aufgaben genau, da Wenger kaum etwas an seinem System ändert, auch gegen schwächere Teams. Da sie gegen große Gegner mit demselben System spielen, denke ich, dass sie nicht die Klasse haben, um mit anderen Titelanwärtern Schritt halten zu können."

Owen hätte Barkley statt Fellaini verpflichtet

Außerdem befürchtet Owen, dass David Moyes sowie Manchester United vergangenen Sommer einen Fehler gemacht haben, in dem sie Fellaini für 33 Millionen Euro vom FC Everton verpflichteten. "Er erwartete, dass sich der Transfer sofort auszahlt", sagte Owen, der von 2009 bis 2012 für die Red Devils stürmte: "Fellaini habe ihn für einen wichtigen Spieler gehalten, jetzt bin ich mir unsicher, ob er zu Manchester United passt."

Owen hätte vielmehr Evertons Top-Talent Ross Barkley verpflichtet: "Er und Adnan Januzaj sind für mich die zwei besten Nachwuchsspieler der Premier League. Trotzdem glaube ich, dass Moyes sehr erfolgreiche Jahre bei Manchester United verbringen wird."

EURE MEINUNG: Hat Mesut Özil das Format eines Weltklasse-Fußballers?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig