thumbnail Hallo,

David Moyes: Keine Panikkäufe bei Manchester United im Januar

Bei Manchester United läuft es trotz des Kantersiegs gegen Leverkusen noch nicht nach Maß in der Saison 2013/2014. Panik schieben die Red Devils aber nicht...

Manchester. Es wird keine Panik-Transfer bei Manchester United im Januar geben, betont Trainer David Moyes. Man werde auch den FC Everton in Sachen Leighton Baines zu nichts drängen.

Der Linksverteidiger wurde im Sommer mit dem amtierenden Meister in Verbindung gebracht, doch der Transfer konnte nicht realisiert werden. United will im Januar einen neuen Anlauf wagen, aber nichts übers Knie brechen.

"Nur wenn die richtigen Spieler verfügbar sind und sie genau ins Profil passen, werden wir aktiv werden. Wir würden ihn gerne verpflichten, doch wenn Everton ihn halten will, wird er nirgendwohin gehen und nachfragen wäre dann sinnlos", so Moyes zum Fall Baines.

Hängt Giggs noch ein Jahr dran?

Eine weitere Personalplanung wurde vorerst vertagt. Wie Moyes gegenüber Reportern bestätigte, wird man erst am Saisonende mit Ryan Giggs über einen neuen Vertrag verhandeln: "Ich denke, wenn man in diesem Alter ist, ist es besser erst am Saisonende zu sprechen. Es geht darum, was sein Körper dazu sagt und wie er sich dabei fühlt."

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Moyes' Vorhaben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig