thumbnail Hallo,

Der Elsässer verteidigt den England-Legionär und stellt fest, dass der sich nicht auf die Premier League vorbereiten konnte und auch seine Position dafür verantwortlich sein könnte

London. Teammanager Arsene Wenger vom FC Arsenal hat sich schützend vor Rekordneuzugang Mesut Özil gestellt. Der 25 Jahre alte deutsche Nationalspieler, für 50 Millionen Euro vor der Saison von Real Madrid zum Tabellenführer der Premier League gewechselt, wurde nach teils schwächeren Leistungen von der englischen Presse heftig kritisiert.

"Özil ist ein Spieler mit riesigem Talent", sagte der Franzose am Montag vor dem Heimspiel am Dienstag in der Champions League gegen den französischen Top-Klub Olympique Marseille: "Er ist doch erst drei Monate hier und konnte sich nicht optimal auf die Liga vorbereiten. Natürlich hat er noch Luft nach oben."

Mehr Druck in der Mitte

Abhängig von Kreativspieler Özil sei Arsenal, das neben der Liga auch die Gruppe F der Königsklasse mit dem SSC Neapel anführt, aber nicht: "Wir haben eine Menge Spieler, die das Spiel machen können, aber Özil spielt nun mal in der Mitte", sagte Wenger: "Vielleicht spürt er deshalb einfach etwas mehr Druck."

Der England-Legionär hat bei den Gunners in 16 Spielen drei Treffer selbst erzielt und 6 weitere direkt vorbereitet. In der Nationalmannschaft lief er zuletzt beim Testspiel gegen Italien auf. Gegen England im heimischen London kam er nicht zum Einsatz.

EURE MEINUNG: Kann Özil unter Wenger noch besser werden und Titel gewinnen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig