thumbnail Hallo,

Mit Blick auf die Weltmeisterschaft räumt der Spurs-Star ein, dass er die Hammers nie hätte verlassen sollen. Wechselt der 31-Jährige im Winter innerhalb Londons?

London. Bei den Tottenham Hotspur kommt Jermain Defoe nicht über die Reservistenrolle hinaus. Mit Blick auf seinen Platz im englischen WM-Kader hat der Angreifer nun eingeräumt, dass er West Ham United nie hätte verlassen sollen. Wechselt der 31-Jährige im Winter etwa innerhalb Londons?

Es sei "ein riesiger Fehler" gewesen, West Ham United im Januar 2004 Richtung Tottenham zu verlassen, räumte Defoe gegenüber ITV4 ein: "Mein damaliger Berater sagte mir, ich müsste schnell weg, weil die Mannschaft vor dem Ausverkauf stehen soll. Das hat mich nervös gemacht."

Liebe zum Ex-Verein

Aus diesem Grund habe er auch Verständnis, dass die Fans ihn lange als "Judas" beschimpften. Der Stürmer bekannte allerdings, dass er "den Klub immer noch liebe" und sich eine Rückkehr in den Upton Park vorstellen könne. Dort herrscht nach der schweren Verletzung von Andy Carroll ein Stürmer-Engpass.

Zugleich soll der FC Toronto an Defoe herangetreten sein, wo sein früherer Spurs-Teamkollege Ryan Nelson als Trainer arbeitet. Der Neuseeländer bezeichnete Defoe als Spieler mit einem herausragenden Torinstinkt: "Wenn man die meisten Premier-League-Klubs fragt, würden sie ihn gewiss nehmen."

EURE MEINUNG: Kehrt Defoe zu West Ham zurück?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig