thumbnail Hallo,

Jose Mourinho: "Habe bei der Aufstellung elf Fehler gemacht"

Jose Mourinho geht mit seinem Team nach der Pleite in Newcastle nicht zimperlich um und übt öffentlich Kritik. Auch er selbst habe dabei Fehler gemacht.

London. Nach der 0:2-Pleite bei Newcastle United hat Chelseas Trainer Jose Mourinho deutliche Worte gefunden. Der Portugiese übte öffentlich deutliche Kritik an seiner Mannschaft und gestand dabei auch eigene Fehler ein.

"Das Ergebnis ist die Konsequenz daraus, dass ein Team nicht da war", kritisierte Mourinho laut dem Guardian seine komplette Anfangself: "Ich habe das Gefühl, ich hätte elf Fehler gemacht. Natürlich ist das übertrieben, wir hatten einige Jungs mit normaler Leistung, aber insgesamt habe ich das Gefühl, elf schlechte Entscheidungen getroffen zu haben. Es war eine wirklich schlechte Leistung von uns."

"Newcastle besser"

Vor allem von der Leistung in der ersten Halbzeit zeigte sich Mourinho enttäuscht: "Da haben wir alles vermissen lassen. Wir hatten viel Platz, es war eine leicht zu spielende Halbzeit, aber wir haben nicht gespielt. Wir hatten Ball und Raum, aber wir waren nicht aggressiv. Wir haben den Ball leicht verloren und hatten keine Spannung. Wir haben es verdient, zu verlieren."

Im zweiten Durchgang nutzte Newcastle den schwachen Auftritt der Londoner und ging nach gut einer Stunde durch Yoan Gouffran in Führung, ehe Loic Remiy später alles klar machte. "Wir hatten einige gute Chancen auf den Ausgleich, aber Newcastle war besser im Spiel", bemängelte der Portugiese weiter: "Sie haben mehr gekämpft und mehr Einsatz gezeigt. Sie haben viel gegeben und waren das bessere Team auf dem Platz."

 

EURE MEINUNG: Liegt Mou mit seiner Kritik richtig?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig