thumbnail Hallo,

Danish Dynamite statt The Special One? Nach eigenem Bekunden hatte Michael Laudrup im Sommer eine Anfrage von Chelsea vorliegen. Laudrup blieb bei Swansea, Mourinho wurde Coach.

Swansea. Jose Mourinho ist seit dieser Saison zurück an der Seitenlinie des FC Chelsea - fast wäre es aber anders gekommen. Michael Laudrup, Trainer des Premier-League-Konkurrenten Swansea City, hat bestätigt, von den Londonern kontaktiert worden zu sein.

"Jemand von Chelsea wollte wissen, ob ich verfügbar wäre", sagte Laudrup der portugiesischen Sportzeitung A Bola. Der Däne betonte allerdings, es hätte kein konkretes Angebot gegeben - wohl auch wegen seines kurz zuvor verlängerten Vertrags.

"Ich habe Swansea mein Wort gegeben"

"So oder so, ich hatte bereits Swansea mein Wort gegeben, den Verein nicht zu verlassen", stellte der 49-Jährige klar. Im März verlängerte Laudrup sein Arbeitspapier bei den Walisern um ein weiteres Jahr bis Juni 2015. Der Kontrakt soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von knapp zwölf Millionen Euro beinhalten.

Der dänische Erfolgstrainer, der 2012 auf Brendan Rodgers folgte, gewann gleich in seiner ersten Saison bei den Swans den League Cup. Somit ist das Team in dieser Saison für die Teilnahme an der Europa League berechtigt.

EURE MEINUNG:  Hätte Michael Laudrup als Trainer zum FC Chelsea gepasst?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig