thumbnail Hallo,

FC Chelsea: Jose Mourinho reagiert dünnhäutig auf Gullit-Kritik wegen Juan Mata

Chelseas ehemaliger Coach Ruud Gullit wirft dem jetztigen Londoner Trainer falsches Verhalten in seinen Personalentscheidungen vor. Im Mittelpunkt steht der Spanier Juan Mata.

London. Ruud Gullit, einst ebenfalls Trainer des FC Chelsea, kritisiert den portugiesischen Erfolgscoach Jose Mourinho dafür, dass er zuletzt immer weniger auf Juan Mata setzte. "The Special One" erklärte daraufhin, dass er im kommenden Pokalspiel neben den Ersatzspielern auch dem Spanier eine Chance geben werde, konnte sich eine Replik aber nicht verkneifen.

Entscheidung nach perönlichen Aspekten?

"Er war im letzten Jahr einer der besten, deswegen ist es etwas persönliches", warf Gullit dem Portugiesen via Sky Sports vor. Demnach entscheide Mourinho nach persönlichen Aspekten, wer für seine Mannschaft in der Premier League auflaufe.

Der Trainer reagierte mit beißendem Spott auf die Kritik: "Er ist eine andere Art Experte, weil er auch Trainer ist, und er sollte nach dem, was er in den letzten Jahren als Coach geleistet hat, nicht gerade ein stolzer Trainer sein, daher möchte ich das nicht kommentieren."

Mata wird gegen Swindon in der Startelf stehen

Bezüglich Juan Matas erklärte Mourinho: "Dienstag wird er von Anfang an gegen Swindon spielen, zusammen mit denen, die [gegen Fulham] nicht gespielt haben. Juan, David [Luiz], Michael Essien, Bertrand, Azpilicueta." Das Spiel gegen Swindon findet am Dienstag im Rahmen des Capital One Cups statt.

Mourinho hofft, dass Mata ihm dann beweisen werde, dass er auf ihn nicht verzichten könne und dass er in seinen Entscheidungen falsch liege. "Das würde mich freuen. Er ist ein Profi und nun erwarte ich von ihm eine professionelle Reaktion."

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zu der Causa Juan Mata?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig