thumbnail Hallo,

Der 27-Jährige kommt immer besser in Fahrt: Dem Ligatreffer gegen Crystal Palace folgte unter der Woche ein Doppelpack gegen Bayer Leverkusen. Nun steht das Manchester-Derby an.

Manchester. Gegen Leverkusen schoss sich Wayne Rooney mit seinen zwei Treffern sogar in den erlauchten Kreis von inklusive ihm nur vier Spielern, die 200 Tore für die Red Devils erzielen konnten. David Moyes, Nachfolger des legendären Sir Alex Ferguson als Trainer bei Manchester United, will nun mehr davon sehen.

Er sagt sich: Wo könnte Rooney dieses Selbstvertrauen besser erneut in Erfolg ummünzen, als im anstehenden Derby gegen Manchester City am Sonntag. „Er hat hart gearbeitet und zeigt nun genau das, wozu er in der Lage ist“, lobte Moyes seinen bulligen Stürmerstar gegenüber Reportern.

Derby: Es geht um Rivalität - aber eben auch um wichtige Punkte 

Der Schotte ergänzte: „Wenn Wayne am Wochenende wieder zwei Tore macht, wäre das der nächste Schritt nach vorne. Ich setze auf eine weitere Steigerung von ihm.“  

Denn der neue United-Trainer weiß um die Bedeutung des Lokalduells mit City, nicht nur der Rivalität wegen: „Der Derbysieg ist natürlich sehr wichtig für unsere Fans. Aber darüber hinaus könnten diese Punkte auch letztlich darüber entscheiden, wer am Ende in der Tabelle weiter oben steht. Wir werden alles versuchen, alle drei Zähler mitzunehmen.“ 

EURE MEINUNG: Wer krallt sich die Derbypunkte?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig