thumbnail Hallo,

Teures Nachspiel für Paul Lambert: Der Aston-Villa-Coach muss für seine Kritik am Referee nach der Pleite bei Chelsea tief in die Tasche greifen.

Birmingham. Die FA hat auf die massive Schiedsrichterkritik von Paul Lambert reagiert und den Trainer von Aston Villa mit einer Geldstrafe belegt. Dieser hatte sich erbost über die Leistung des Referees bei der 1:2-Pleite gegen den FC Chelsea am 3. Spieltag der Premier League geäußert.

Einem Bericht der "BBC" zufolge muss Lambert umgerechnet 9.500 Euro für seine verbalen Entgleisungen nach der Niederlage an der Stamford Bridge zahlen. Der Schotte hatte Schiedsrichter Kevin Friend grobe Fehlentscheidungen angelastet.

Lambert forderte unter anderem eine Rote Karte gegen Branislavc Ivanovic wegen eines Ellenbogenschlags gegen Villa-Stürmer Christian Benteke. Ein angebliches Handspiel von John Terry in der Nachspielzeit hätte zudem mit einem Elfmeter geahndet werden müssen.

"In wichtigen Momenten, in großen Spielen, muss so etwas richtig bewertet werden. Es waren zwei entscheidende Szenen, die ungestraft geblieben sind", sagte der 44-Jährige nach der Partie am 21. August. "Ich denke, jeder im Stadion hat das gesehen."

EURE MEINUNG: War die Schiedsrichter-Schelte von Lambert gerechtfertigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !

 

Dazugehörig