thumbnail Hallo,

Nach den Enttäuschungen in der Premier League kam die Länderspielpause für den Japaner zur richtigen Zeit. Er bleibt optimistisch.

Tokio. Mit 3:0 hat Japan Guatemala besiegt. Shinji Kagawa von Manchester United sprach gegenüber Reportern anschließend über das Spiel und seinen neuen Vereinstrainer David Moyes.

Kagawa spielte 75 Minuten und bereitete das 2:0 durch Masato Kudo (68. Mniute) vor. Zuvor hatte Keisuke Honda die Führung erzielt (50.Minute), Yasuhito Endo machte den Sack in der 76. Minute zu.

Der Ex-Dortmunder Kagawa hätte gerne selbst einen Treffer erzielt: "Ich wollte ein Tor machen und bin etwas enttäuscht, dass das nicht geklappt hat."

Optimistisch, dass er sich mit Moyes versteht

Angesprochen auf seine Situation in Manchester unter dem neuen Trainer Moyes, sagte der 24-Jährige: "Es ist noch zu früh, was zu sagen. Wenn ich zurück nach England komme, werde ich den neuen Trainer besser kennen lernen", gab er sich optimistisch, dass er seinen Platz im Team findet.

Der Japaner wechselte 2012 für 16 Millionen Euro vom BVB auf die Insel. In dieser Spielzeit stand Kagawa noch keine Minute auf dem Platz. Im letzten Spiel war er nicht mal mehr im Kader.

EURE MEINUNG: Kommt Shinji mit Moyes klar oder geht er bald?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig