thumbnail Hallo,

Der Rekordtorschütze der Blues verrät, dass es sich bei Chelsea neuerdings wie in der Schule anfühlt. Alle Spieler wollen die Aufmerksamkeit des zurückgekehrten Trainers erwecken.

London. Mittelfeldroutinier Frank Lampard vom FC Chelsea hat offenbart, dass alle Spieler des Vereins ihr Bestes geben, um ihren "neuen Lehrer" Jose Mourinho zu beeindrucken.

"Es ist, als hätte man einen neuen Lehrer"

Der zurückgekehrte portugiesische Trainer hat seine zweite Amtszeit an der Stamford Bridge am Sonntag mit einem überzeugenden 2:0-Heimsieg über Hull City begonnen.

Frank Lampard zufolge ist die Stimmung in der Umkleidekabine durch Mourinhos Anwesenheit positiv inspiriert worden und alle Spieler kämpfen um ihren Platz in der Mannschaft. "Wir haben einen neuen Trainer, der sehr anspruchsvoll ist", ließ er gegenüber dem Daily Mirror verlauten.

"Wir wissen, wie er drauf ist. Es ist, als hätte man in der Schule einen neuen Lehrer – wenn man 22 Spieler hat, die alle in der Mannschaft spielen wollen, ist das eine gute Sache. Wir haben eine großartige Saisonvorbereitung gehabt. Die jungen Spieler haben auf den Trainer reagiert; mehr können wir nicht verlangen. Wir waren bereit dazu, von Anfang an alles zu geben."

"Wir können uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen"

Chelsea trifft am Mittwochabend auf Aston Villa. Die Mannschaft von Trainer Paul Lambert ist nach dem 3:1-Sieg bei Arsenal zum Saisonauftakt voller Selbstvertrauen.

"Das einzige, was jetzt Bedeutung hat, ist das Spiel gegen die Mannschaft von Aston Villa. Die haben eben erst Arsenal besiegt", betonte Lampard und fügte hinzu: "Wir können uns also nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen." 

"Hull City zu besiegen, hat uns Auftrieb gegeben. Es geht darum, schnell aus den Startlöchern zu kommen."

EURE MEINUNG: Wird Chelsea mit Mourinho endlich wieder Meister?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig