thumbnail Hallo,

Arsenal-Fans zeigen Humor: Lukas Podolski zum ''Spieler des Spiels'' gewählt

Podolski und Mertesacker haben mit Arsenal einen klassischen Fehlstart in die Premier League hingelegt. Die Fans nahmen es mit Humor und wählten Podolski zum "Spieler des Spiels''

London. Zuerst verschmäht, dann auch noch verlacht: Lukas Podolski konnte einem leidtun. Vier Tage nach dem peinlichen 3:3 mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Paraguay wollte der Stürmer mit dem FC Arsenal alles besser machen - stattdessen geriet das 1:3 (1:1) der Gunners zum Saisonauftakt in der englischen Premier League gegen Aston Villa für den "Bankangestellten" Podolski zu einem persönlichen Tiefpunkt.

"Wir sind bereit, wir sind fit, wir wollen die ersten drei Punkte der neuen Saison!", hatte der 28-Jährige vor dem Spiel noch voller Hoffnung getwittert. Doch als Podolski in der vierten Minute der Nachspielzeit von Teammanager Arsène Wenger endlich eingewechselt wurde, war die Auftaktpleite längst besiegelt. Die Fans nahmen den Fehlstart mit Humor - und Podolski auf die Schippe: Trotz weniger Sekunden Spielzeit wählten sie ihn mit überwältigender Mehrheit zum "Spieler des Spiels".

Fans sind unzufrieden

Für Podolski hatte Wenger den Spanier Santi Cazorla aufgeboten, der nach seiner späten Rückkehr vom Länderspiel in Ecuador auf ganzer Linie enttäuschte. Als der Ex-Kölner Podolski in der Verlängerung für Veteidiger Bacary Sagna eingewechselt wurde, sprach sein Gesichtsausdruck Bände. Wenger musste sich während des Spiels neben Schmähgesängen der Fans auch die wiederholte Forderung nach Neuverpflichtungen anhören - bis auf den jungen Franzosen Yaya Sanogo (20) hatte das dünn besetzte Arsenal trotz voller Kassen keine Toptransfers präsentiert.

"Die Gesänge tun mir nicht weh. Was mir wehtut, ist, dass wir Leute enttäuscht haben, die diesen Verein lieben. Mit dem Rest muss ich leben. Wir hätten hier heute auch gewinnen können", sagte Wenger, dessen Team durch seinen Landsmann Olivier Giroud in Führung gegangen war (6.). Die überfallartigen Konter der Gäste waren zu viel für die brüchige Defensive um Aushilfskapitän Per Mertesacker: Christian Benteke per Doppelpack (22./61.) und Antonio Luna (85.) drehten die Partie für Villa.

EURE MEINUNG: Wird Podolski in dieser Saison dauerhaft nur ein Bankdrücker?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig