thumbnail Hallo,

Gerüchte dementiert: FC Liverpool nicht zu verkaufen

Die Sun berichtete über ein Kaufinteresse einer arabischen Ölfirma und zweier US-amerikanischer Milliardäre. Doch es gab keine Gespräche und der Verein steht nicht zum Verkauf.

Liverpool. Die Besitzer des ehemaligen englischen Fußball-Rekordmeisters FC Liverpool haben einen möglichen Verkauf entschieden abgelehnt und entsprechende Mediengerüchte dementiert. "Die Fenway Sports Group hat ihre Position erneut verdeutlicht und bekräftigt, dass der Verein nicht zum Verkauf steht", sagte ein Sprecher der Reds.

Es wurden keine Gespräche geführt

Ein Vertreter der Gruppe, die den 18-maligen Meister im Oktober 2010 übernommen hatte, sagte zudem: "Wir haben mit niemandem Gespräche über einen Verkauf geführt. Ich weiß nicht, wer diese Gerüchte in die Welt gesetzt hat."

Gerüchte wurden von der Sun gestreut

Das Boulevardblatt Sun hatte berichtet, dass der Traditionsklub für umgerechnet etwa 406 Millionen Euro übernommen werden könnte. Angeblich zeigten die saudi-arabische Ölfirma Saudi Aramco und zwei amerikanische Milliardäre großes Interesse.

In der letzten Saison hat der FC Liverpool die Qualifikation zur Europa League mit dem siebten Platz in der Liga verpasst und wird in dieser Saison nicht im Europapokal starten.

EURE MEINUNG: Würde ein Verkauf dem FC Liverpool gut tun?

Dazugehörig