thumbnail Hallo,
Samir Nasri will die Fehler der Vergangenheit vergessen machen

Samir Nasri: "Ich akzeptiere Kritik - so lange sie gerechtfertigt ist"

Samir Nasri will die Fehler der Vergangenheit vergessen machen

Getty Images

Der Franzose wurde von Ex-City-Coach Mancini für seine schwachen Leistungen getadelt, zuvor geriet er bei der EM 2012 mit einem Journalisten aneinander. Nun will er neu anfangen.

Manchester. Manchester Citys Mittelfeldspieler Samir Nasri hat kürzlich eingestanden, dass Kritik an seinen Leistungen auf und abseits des Platzes gerechtfertigt sei, besteht jedoch darauf, dass vieles davon übertrieben war.

Der französische Nationalspieler geriet bei der Euro 2012 vergangenen Sommer mit einem Journalisten aneinander, bevor der damalige Manchester City-Trainer Roberto Mancini seine Enttäuschung über die Leistungen des 25-Jährigen öffentlich machte.

Nasri gibt zu, dass er Fehler gemacht hat und zu spät gereift ist, aber verdeutlicht beharrlich, dass die Außendarstellung in Kontrast zu seiner wahren Persönlichkeit steht. "Ich fühle micht gut im Moment, bin entspannter, wenngleich die letzten Monate sehr anstrengend für mich waren", sagte er gegenüber fifa.com. 

Nasri will aus seinen Fehlern lernen

"Einige Kritik, die ich bekommen habe, hat mich verletzt. Ich akzeptiere Kritik, solange sie gerechtfertigt ist, aber es waren auch viele Lügen darunter", so Nasri weiter, der aus seinen Fehlern lernen und neu durchstarten will: "Diese letzten Monate haben meine Persönlichkeit wachsen lassen."

Nasri war Teil von Citys Meistermannschaft der Saison 2011/12. Diesen Erfolg konnten die Citizens in der letzten Spielzeit allerdings nicht wiederholen - und mussten zuschauen, wie Nachbar United seine zwanzigste Liga-Trophäe in die Höhe stemmte. 

Trotz dieser Enttäuschung glaubt Nasri, dass City davon angetrieben wird, kommende Saison besser zu agieren. "Wir haben keinen einzigen Titel geholt und das ist eine Enttäuschung für einen Verein wie Manchester City. Wir hatten ein sehr schwieriges Jahr, aber wir werden alle aus unseren Fehlern lernen, um eine exzellente nächste Saison zu haben."

Rückkehr ins Nationalteam enorm wichtig

Mit einer erfolgreichen Spielzeit in Manchester würde Nasri auch nachzuweisen, dass er Frankreich dabei helfen kann, sich für die WM 2014 in Brasilien zu qualifizieren. Und für Les Bleus zu spielen ist für den Offensivakteur von höchster Bedeutung: "Eine meiner Prioritäten ist, so schnell wie möglich in unser Nationalteam zurückzukehren. Das blaue Trikot zu tragen ist mir sehr wichtig und ich werde alles dafür tun, meinen Platz in der Mannschaft wieder zu erobern."

EURE MEINUNG: Findet Samir Nasri zurück zu alter Stärke? Und wird er wieder für Frankreich spielen?

Dazugehörig