thumbnail Hallo,

FC Liverpool-Kapitän Steven Gerrard war mit seiner ersten Leistung nach der Schulter-OP sehr zufrieden. Außerdem gab er zu jedem der vier Neuzugänge ein positives Feedback ab.

Liverpool. Der Kapitän des FC Liverpool ist wieder da. Gegen eine indonesische Auswahl absolvierte Steven Gerrard sein erstes Spiel nach der Schulter-OP. Nach dem Spiel zeigte er sich überglich und sehr zufrieden. Auch die vier Neuzugänge der Reds Simon Mignolet, Kolo Toure, Iago Aspas und Luis Alberto bekamen ein positives Feedback.

"In den letzten Wochen im Training hatte ich absolut keine Probleme. Der Chirurg gab mir dann zuletzt für das Spiel sein O.K und mein Trainer (Brendan Rodgers d. Red.) war zwar sehr besorgt mir 45 Minuten Spielzeit zu geben. Ich bin aber gerade sehr glücklich und fühle mich großartig", so Gerrard nach dem 2:0-Testspielsieg gegenüber LFC TV.

Schulter fühlt sich fantastisch an

Der 32-Jährige verpasste schon die letzten beiden Spiele in der Premier League. Danach ließ er sich an seiner linken Schulter operieren. Nun konnte sein Trainer Brendan Rodgers wieder auf die Gerrard zurückgreifen.

"Meine Schulter fühlte sich fantastisch an. Daher war es richtig schön die ersten 45 Minuten erfolgreich zu absolvieren. Und hoffentlich bekomme ich in Australien mehr Einsatzzeit", hofft die Vereins-Ikone, die gerade erst seinen bis 2014 laufenden Vertrag bei den Reds vorzeitig bis Juni 2015 verlängert hat.

Lob für Neuzugänge

Steven Gerrard war außerdem nur des Lobes gegenüber den vier Neuzugängen Simon Mignolet, Kolo Toure, Iago Aspas und Luis Alberto, die gegen die indonesische Auswahl von Anfang an ran durften.

Mignolet sei "fantastisch am Ball" gewesen, während Toure in der Defensive sehr "abgeklärt" wirkte und sehr "lautstark" war. Die beiden Spanier Aspas und Alberto wiederum sind "großartige Techniker und Magier, die wir benötigen um schwere Gegner knacken zu können".

EURE MEINUNG: Wie schätzt Ihr die Ambitionen der Reds für die kommende Premier-League-Saison ein?


Dazugehörig