thumbnail Hallo,

Droht dem FC Barcelona der nächste hochkarätige Abgang? Nach dem Wechsel von Thiago wird nun auch Fabregas umworben. Manchester United hat ein hochdotiertes Angebot unterbreitet.

Manchester. Kehrt Cesc Fabregas in die Premier League zurück? Manchester United hat ein Angebot in Höhe von 30 Millionen Euro unterbreitet, um den Spanier vom FC Barcelona loszueisen. Zuvor hatte sich ein Wechsel des Neu-Münchners Thiago nach Manchester zerschlagen.

Thiago-Transfer geplatzt 

Zuvor hatte United großes Interesse an Barcelonas Toptalent Thiago Alcantara gezeigt. Die Red Devils boten dem Youngster 6 Millionen Euro Jahresgehalt. Zudem hätte er dort wohl auch auf ausreichend Spielpraxis hoffen können, die ihm bei Barcelona verwährt blieb. Der zum besten Spieler der U21-Europameisterschaft ausgezeichnete 22-Jährige zog aber einen Wechsel zum FC Bayern vor, um sich seinem ehemaligen Mentor Pep Guardiola anzuschließen.

Mit Fabregas sollen die Red Devils nun einen neuen Hochkaräter an der Angel haben. Der in La Masia ausgebildete 26-Jährige kehrte 2011 nach acht Jahren beim FC Arsenal zu seinem Jugendverein Barcelona zurück.

Probleme in Spanien - ManUtd lauert

Im letzten Jahr hatte Fabregas allerdings häufiger Schwierigkeiten im Camp Nou. Einige Barca-Anhänger pfiffen den spanischen Nationalspieler aufgrund schlechter Leistungen aus und einen Stammplatz konnte er ebenfalls nur zeitweise erlangen. 

David Moyes zeigte am Wochenende, dass er daran interessiert sei, sein Mittelfeld noch vor der neuen Saison zu verstärken und dass er bei der Wahl für dieses nur "die besten Spieler" suche.

"Wir arbeiten hart daran, den ersten Transfer über die Bühne zu bringen und sicherzustellen, dass es dabei der Richtige ist", sagte er der Sunday Times. "Ich habe ein wirklich gutes Team verlassen und ich möchte es sinnvoll hinzuzufügen."

Rückkaufoption oder Mega-Ausstiegsklausel?

Der FC Arsenal, der den Mittelfeldspieler 2011 zu den Katalanen ziehen ließ, besitzt angeblich wegen einer vertraglich festgelegten Klausel ein Rückkaufrecht in Höhe von 25 Millionen Euro für den Spanier. Arsene Wenger ist bestrebt, seine Mannschaft weiter zu stärken. Folglich hat er in diesem Sommer Kontakt mit seinen ehemaligen Mittelfeldstar aufgenommen, um sich über seine aktuelle Situation in Spanien zu informieren. 

Der Welt- und Europameister steht bei den Katalanen noch bis 2016 unter Vertrag und soll eine festgeschriebene Ablösesumme von astronomischen 200 Millionen Euro in seinem Kontrakt verankert haben.

EURE MEINUNG: Barca, Arsenal, ManUtd oder doch ein anderer - Welcher Klub wäre der richtige  für Fabregas? 

Dazugehörig