thumbnail Hallo,
Michael Laudrup freut sich auf Nezugang Wilfried Bony

Swansea City: Michael Laudrup freut sich auf seinen neuen Stürmer Wilfried Bony

Michael Laudrup freut sich auf Nezugang Wilfried Bony

Getty

Michael Laudrup freut sich auf Neuzugang Wilfried Bony. Auch die anderen neuen Spieler hätten sich bereits "gut integriert" und er freue sich auf "einen großen Konkurrenzkampf".

Swansea. Michael Laudrup, Trainer bei Swansea City, freut sich schon jetzt über die Verpflichtung von Wilfried Bony. Der für die vereinsinterne Rekordsumme von knapp 14 Millionen Euro aus Vitesse Arnheim verpflichtete Angreifer gibt dem Verein Laudrup zufolge etwas Besonderes.

"Er ist ein Spieler, der im letzten Drittel des Feldes operiert, aber das wichtigste ist, dass er ein Goalgetter ist", so Laudrup am Rande eines Testspiels gegen ADO den Haag (1:0).

Obwohl Bony nur etwa für eine halbe Stunde ran durfte, hätte man bereits sehen können, "wie stark er ist. Er ist gut in der Luft, trifft oft nach Standardsituationen und er gibt uns das gewisse Etwas, das uns bisher vielleicht noch gefehlt hat."

Lob für die Neuen

Insgesamt zeigte sich Laudrup zufrieden mit seiner Mannschaft: "Wir trainieren erst seit zehn Tagen, aber was ich bisher sowohl im Training, als auch in den Testspielen gesehen habe, war schon sehr ordentlich."

Auch die anderen neuen Spieler wie Jose Canas, Alex Pozuelo, Jordi Amat and Jonjo Shelvey seien "in derselben Situation" wie Bony. Alle fünf hätten sich aber schon jetzt "super in das Team integriert".

Großer Konkurrenzkampf

Laudrup erwartet in der kommenden Saison einen harten Konkurrenzkampf, hofft aber, dass dieser sich positiv auf die gesamte Leistung auswirken wird: "Wir haben generell eine große Konkurrenz im Team, besonders im Mittelfeld. Aber es wird uns helfen, die lange Saison mit den englischen Wochen gut zu überstehen."

EURE MEINUNG: Können Bony und die neuen Spieler Swansea City weiterbrigngen?

Umfrage des Tages

Welcher Transfer schlägt bei Borussia Dortmund ein?

Dazugehörig