thumbnail Hallo,

Der Spielmacher der japanischen Nationalspieler Shinji Kagawa hatte trotz seines ersten Premier League-Gewinns in seiner Debüt-Saison ein schweres erstes Jahr im Old Trafford.

Manchester. Manchester Uniteds Mittelfeldspieler Shinji Kagawa gesteht, durchwachsene Leistungen in seiner ersten schwierigen Saison im Old Trafford erbracht zu haben.

Der 24-Jährige wechselte vergangenen Sommer für 16 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Manchester United. Dort konnte er aber seinem guten Ruf, den er sich während der Jahre bei Borussia Dortmund erarbeitete, nicht alle Ehre machen.

Der ehemalige United-Trainer Sir Alex Ferguson war von dem Japaner überzeugt. Nun muss Kagawa allerdings den neuen Cheftrainer David Moyes, der die Mannschaft in diesem Sommer übernimmt, beeindrucken.

Harte Saison für Kagawa

"Es war eine harte Zeit für mich, in der ich zu viel in meinem Kopf hatte", sagte Kagawa der offiziellen Premier League Website: "Ich bin mit meiner Leistung für das Team überhaupt nicht zufrieden. Ich habe nicht so viele Tore geschossen und hatte dazu auch noch meine Knieverletzung."

"Trotzdem war es toll, die Meisterschaft zu gewinnen. Ich habe aber dennoch nicht das Gefühl, dass ich alles erreicht habe, was ich wollte", gab der Dribbler offenmutig zu: "Für mich persönlich war es keine gute Saison."

In 26 Auftritten für United erzielte Kagawa sechs Tore und bereitete weitere sechs Treffer vor.

EURE MEINUNG: Kann Kagawa für Manchester United in der nächsten Saison überzeugen?

Dazugehörig