thumbnail Hallo,

Braucht der FC Arsenal einen neuen Trainer? Vereinslegende Tony Adams sieht den Klub meilenweit von einem Titelgewinn entfernt und empfiehlt die Suche nach einem Wenger-Nachfolger.

London. Tony Adams, der seine ganze Profikarriere beim FC Arsenal verbracht hat, sieht seinen Ex-Klub in einer schwierigen Lage. Seiner Meinung nach sollten sich die "Gunners" nach einem Nachfolger für Trainer Arsene Wenger umschauen, mit einem Titelgewinn rechnet er in nächster Zeit nicht.

"Es ist an der Zeit, dass Arsenal mal wieder etwas gewinnt, zumindest den FA Cup oder den Ligapokal. Aber ich kann es mir ehrlichgesagt nicht vorstellen. Sie sind in einigen Bereichen des Teams immer noch nicht gut genug und von einem Titelgewinn meilenweit entfernt", kritisierte Adams in der Sun.

Seit acht Jahren hat Wenger keinen Titel mehr mit den Londonern gewonnen, sein Vertrag beim FC Arsenal läuft noch bis 2014. Zuletzt wurde der Franzose mit Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht, für Adams Grund genug, dass sich Arsenal selbst auf die Suche nach einem neuen Übungsleiter machen sollte: "Sie sollten sich um einen neuen Trainer kümmern. Geschäftsführer Ivan Gazidis ist in einer schwierigen Situation und könnte Hilfe gebrauchen."

Kritik an neuem Arsenal-Präsidenten

Darüber hinaus zeigt sich der 66-fache englische Nationalspieler erstaunt darüber, dass sein Ex-Klub kürzlich den 73-jährigen Chips Keswick zum Vereinspräsidenten ernannt hat, und brachte sich selbst für eine Führungsrolle im Verein ins Spiel: "Wenn sie nur ein Aushängeschild wollten, hätten sie mich nehmen sollen. Das wäre eine einfallsreichere Entscheidung als Chips gewesen."

Er selbst brauche das Geld nicht und würde das Wohl des Vereins immer an vorderste Stelle setzen. Allerdings sei Arsenal, so Adams weiter, "ein anderer Klub als damals, als Chips' Sohn Toby im Büro Erfahrungen gesammelt hat und jeder jeden kannte".

Adams absolvierte zwischen 1983 und 2002 insgesamt 504 Spiele für Arsenal (32 Tore). Der Abwehrspieler gewann mit den Gunners vier Mal die englische Meisterschaft und drei Mal den FA Cup sowie 1994 den Europapokal der Pokalsieger. In der abgelaufenen Premier-League-Saison belegte Arsenal mit 16 Punkten Rückstand auf Meister Manchester United Platz vier.

EURE MEINUNG: Wer könnte Arsene Wenger beim FC Arsenal beerben?

Dazugehörig