thumbnail Hallo,

Rooney fehlte beim Sieg des englischen Meisters am Sonntag. Seit einigen Wochen wird über einen Abgang des Stürmers aus Manchester spekuliert. Der Verein will ihn aber halten.

Manchester. Manchester Uniteds scheidender Trainer Sir Alex Ferguson bestätigte, dass Stürmer Wayne Rooney den Klub um seine Freigabe gebeten habe.

Nachdem Ferguson am Mittwoch nach über 26 Jahren als Trainer der Roten Teufel seinen Rücktritt angekündigt hatte, waren erneut Wechselgerüchte über Rooney aufgekommen. Der 27-Jährige fehlte am Sonntag im Kader von United, was Ferguson mit den Wechselabsichten des Stürmers begründete.

"Ich glaube nicht, dass Wayne scharf darauf war zu spielen, nachdem er um seine Freigabe gebeten hatte", so der Schotte gegenüber Sky Sports. "Ich denke, er will über seine Situation in Ruhe nachdenken. Das ist eine gute Idee."

Ferguson: "Er ist wohl ein bisschen frustriert"

Aber der Verein werde dem Wunsch des Spielers nicht entsprechen. "Wir werden ihn nicht gehen lassen", so Ferguson gegenüber der BBC. Für ihn sei Rooney "ein bisschen frustriert" weil er in den letzten Wochen "ein oder zweimal ausgewechselt wurde."

Rooneys Wechselabsichten waren nach dem verlorenen Achtelfinale gegen Real Madrid bekannt geworden. Hier stand der Stürmer nicht in der Startaufstellung und kündigte danach seinen Abschied zum Ende der Saison an. Der Verein will dem Spieler aber einen neuen Vertrag anbieten.

EURE MEINUNG: Sollte ManUnited Rooney um jeden Preis halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig