thumbnail Hallo,

Vor dem Spiel gegen Swansea wurde der Schotte von Spielern und Fans warmherzig verabschiedet. Er selbst erinnert an die schwierigen Anfangsjahre seiner 26-jährigen Laufbahn.

Manchester. In seiner Abschiedsansprache fordert der Trainer von Manchester United Sir Alex Ferguson das gesamte Klubumfeld auf, seinen Nachfolger David Moyes zu unterstützen. Ebenso dankte er seiner Mannschaft für den diesjährigen Meistertitel und erwähnte besonders Paul Scholes, der ebenfalls seinen Abschied feierte.

Ferguson erinnert an die Jahre ohne Erfolge

Der Schotte, der nach über 26 Jahren seinen Rücktritt angekündigt hatte, erinnerte an die schwierigen Zeiten, die auch er in seiner Anfangszeit in Manchester durchgemacht habe. Damals zwischen 1986 und 1990 war United ohne jeden Pokalerfolg. "Der Betreuerstab hat zu mir gehalten, die Spieler haben zu mir gehalten. Jetzt ist es eure Aufgabe, zu eurem neuen Trainer zu halten", so Ferguson zu den Anhängern von United.

"Das ist ein Dankeschön an Manchester United", sagte Ferguson zu Beginn seiner Rede. "Nicht nur an die Vereinsführung, nicht nur an die medizinische Abteilung, die Spieler und die Fans. Das geht an euch alle", sagte der Schotte, der seine Zeit bei in Manchester als "die fantastischste Erfahrung" seines Lebens bezeichnete.

Meisterschaft ist der 38. Titel für Ferguson bei ManUnited

Ferguson scherzte ebenfalls, dass er "nun endlich genießen könnte, United spielen zu sehen", anstatt "mit dem Team zu leiden". Er gratulierte der aktuellen Mannschaft zu Meisterschaft und erwähnte explizit den ebenfalls scheidenden Paul Scholes. "Er ist unglaublich", so der Coach über Scholes, der nie unter einem anderen Trainer gearbeitet hatte. "Er ist einer der großartigsten Spieler die wir jemals gesehen haben und sehen werden", schwärmte Ferguson von dem Rotschopf, der nun als Assistent von David Moyes arbeiten wird.

Die diesjährige Meisterschaft war der 38. Titel für "Sir Alex". Unter seiner Leitung liefen 209 Spieler im Trikot der roten Teufel auf.

EURE MEINUNG: Wird der neue Trainer an den Erfolg von Ferguson anknüpfen können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig