thumbnail Hallo,

Brendan Rodgers ist sich sicher, dass Liverpool ein "großes Jahr" vor sich hat, erwartet aber genauso eine Menge Geduld beim Erreichen der Langzeitziele - die sind hoch gesteckt.

Liverpool. Brendan Rodgers glaubt fest daran, dass der FC Liverpool nächste Saison wieder die oberen Tabellengefilde erklimmen kann. Seine erste Saison als Trainer des Traditionsklub neigt sich dem Ende. Aktuell steht LFC 12 Punkte vom vierten Platz entfernt auf Tabellenrang sieben. Die Spielzeit 2012/13 empfindet Rodgers als Basis, auf der der Erfolg der kommenden Jahre aufgebaut werden können.

Die Top Vier Englands - "da wollen wir hin", sagte Rodgers gegenüber Medienvertretern. "Die Geschichte dieses Vereins diktiert das, aber diese Saison ging es darum, das richtige Fundament dafür zu legen", erklärte der Nordire. Er verwies zur Erklärung auf die blanke Statistik: "Die Realität sieht so aus, dass wir zu Beginn der Saison zwei aufeinander folgende Siege in der Premier League erreicht haben - zum ersten Mal in mehr als einem Jahr. Das muss man berücksichtigen."

Alles wollen, aber Geduld haben

Auch an die Fans appelierte er und bat um Geduld beim Blick an die Spitze: "Mein Fokus liegt darauf, diese Lücke zu schließen. Wir arbeiten uns dieses Jahr langsam vor und hoffen, nächstes Jahr einen größeren Schritt zu gehen. Aber die Realität ist sehr simpel. Wir liegen 30 Punkte hinter der Spitze und 12 hinter dem vierten Platz, also haben wir eine Menge Arbeit vor uns."

Der vierte Platz reiche ihm dennoch nicht: "Wir wissen, dass es ein langer Weg ist, aber wir wollen nicht Zweitbester oder hinterher sein. Wir gehen nicht in eine Saison und stecken uns den ierten Platz zum Ziel. Das Ziel muss immer der Titel sein. Für einen Klub wie diesen ist es das ultimative Ziel, aber man muss realistisch bleiben."

Einen der Hauptgründe für das schlechte Abschneiden in dieser Saison sieht Brendan Rodgers in verschenkten Punkten. 13 Spiele der Reds endeten diese Saison unentschieden. "Wir müssen eine Menge unserer Remis in Siege ummünzen, das wird uns nächstes Jahr in die Top Vier bringen", erklärte der Trainer des FC Liverpool eines seiner Ziele für die kommende Spielzeit.

EURE MEINUNG: Schaffen es die Reds wieder nach ganz oben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig