thumbnail Hallo,

Tottenham-Trainer Andre Villas-Boas stichelt vor dem Nachholspiel gegen Chelsea und wirft den Blues vor, "keinen Stil" zu haben.

London. Am heutigen Mittwoch kommt es zu einem richtungsweisendem Spiel um die Champions-League-Plätze zwischen den Tottenham Hotspur und Chelsea London. Tottenham-Trainer Andre Villas-Boas kritisierte im Vorfeld der Partie den Fußball-Stil der Blues unter Rafael Benitez. "Ich denke, wenn man keinen eigenen Spielstil entwickelt, wird man im Fußball unsichtbar", erklärte der 35-Jährige.

Seit dem Abgang von Jose Mourinho ist man bei Chelsea auf der Suche nach Kontinuität und Stabilität. Zwar habe man nach seinem Abgang "weiterhin Erfolg gehabt". Aber es sei "kein eigener Stil entwickelt worden", sagte der Portugiese.

Mourinho könnte es wieder richten

"Unter Mourinho waren sie eine absolut tödliche Maschine, mit perfektem Konterfußball, anders als heute", stichelte Villas Boas in Richtung Benitez.

"Es gibt verschiedene Arten von Teamstrukturen. Teams, die um kreative Spieler aufgebaut sind. Und Chelsea hat diese Art von Spieler, um wieder einen kreativen und erfolgreichen Fußball spielen zu lassen," ergänzte Villas-Boas. Der Tottenham-Coach glaubt, dass man unter Mourinho einen attraktiven und erfolgreichen Fußball in London gesehen hat und dass es seine Handschrift ist, die den Klub zu einem der besten des Landes gemacht hatte.  
 
Villas-Boas war in Chelsea lange Zeit Scout unter Jose Mourinho und wurde 2011 für neun Monate selbst Chef-Coach der Blues, bis er im Sommer 2012 die Spurs übernommen hat.

Aktuell liegt Tottenham mit 65 Punkten auf dem fünften Platz, während Chelsea mit 68 Punkten Rang drei belegt.

EURE MEINUNG: Kann Tottenham die Champions-League-Plätze noch erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig