thumbnail Hallo,

Der Uruguayer möchte die Ihm auferlegte Strafe hinnehmen und keine weiteren Schritte einleiten. Am Mittwoch hatte der englische Verband Suarez für zehn Partien gesperrt.

Liverpool. Stürmer Luiz Suarez vom FC Liverpool will die Zehn-Spiele-Sperre aufgrund der Biss-Attacke gegen Chelseas Verteidiger Branislav Ivanovic akzeptieren und nicht in Berufung gehen. Die Sperre tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Der Uruguayer steht den "Reds" somit ab dem kommenden Spieltag gegen Newcastle United für längere Zeit nicht zur Verfügung.

Beim 2:2-Unentschieden an der Anfield Road biss Suarez Gegenspieler Ivanovic bei einer Standardsituation in den rechten Unterarm. Die Schiedsrichter hatte die Tätlichkeit nicht geahndet.

FA bestätigt Strafe

Der englische Verband FA (Football Association) hat die Strafe für rechtsgültig erklärt: "Liverpools Stürmer Luiz Suarez hat keine Berufung gegen das Urteil gegen ihn bei der unabhängigen Regel-Kommission eingelegt." Aufgrund der schwere der Tätlichkeit sei eine Regelstrafe von Drei-Spielen-Sperre "unzureichend", sodass der Spieler zusätzlich sieben Spiele gesperrt wird. Die Strafe beginne "mit sofortiger Wirkung" und gelte für die kommenden zehn Partien der ersten Mannschaft der "Reds".

Rückhalt vom Verein

Trotz der Strafe steht Trainer Brendan Rodgers hinter seinem Spieler: "Wir können unsere Enttäuschung über die Situation nicht verbergen, aber wir müssen weiter machen und Luiz in seiner Entscheidung unterstützen."

Dennoch wird der Top-Torjäger schmerzlich vermisst werden. "Luis hat einen enormen Beitrag für das Team in dieser Saison geleistet und wir respektieren seine Entscheidung, das Verbot zu akzeptieren." Der Trainer hofft auf einen geläuterten Suarez. "Er wird für den Rest der Saison und der ersten Hälfte der Nächsten fehlen, aber wir werden die Gelegenheit haben, eine bessere Person und einen besseren Spieler zu begrüßen, wenn er zurückkommt", so Rodgers.

"Luis ist ein wichtiges Mitglied unseres Teams und nichts hat sich in dieser Hinsicht geändert", so Sportdirektor Ian Ayer. "Wir werden versuchen, sein Verhalten zu verbessen. Diesbezüglich kann er auf unsere vollste Unterstützung bauen. Wir freuen uns auf seine Rückkehr zum Team in der nächsten Saison, wenn er zur Auswahl steht."

EURE MEINUNG: Wie sehr wird Suarez Liverpool fehlen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig