thumbnail Hallo,

Nach seiner Beiß-Attacke gegen Chelseas Ivanovic wurde Liverpools Luis Suarez jetzt vom Verein bestraft. Englands Premierminister fordert allerdings eine zusätzliche Sperre.

London. Stürmer Luis Suarez vom FC Liverpool wurde für seinen Biss in den Arm von Abwehrspieler Branislav Ivanovic im Premier-League-Spiel gegen den FC Chelsea am Sonntag (2:2) vom Verein bestraft. Englands Premierminister David Cameron verlangt Konsequenzen vom englischen Fußballverband, von einer Anzeige sieht Ivanovic allerdings ab.

„Er hatte keine physischen Verletzungen und will keine Beschwerde erstatten“, berichtete ein Polizeisprecher. Premierminister Cameron forderte allerdings den englischen Fußballverband auf, nachträglich Ermittlungen einzuleiten.

„Es ist die Aufgabe der Fußball-Verantwortlichen, das zu erwägen. Ich fände es verständlich, wenn sie es in ihre Überlegungen einfließen lassen würden, dass Topspieler oft auch Vorbilder sind“, ließ Cameron mitteilen.

FA: Lange Sperre möglich

Die BBC zitierte am Montag eine Mitteilung der FA, dass Schiedsrichter Kevin Friend den Vorfall im Spiel nicht gesehen hatte und er nachträglich überprüft wurde. Weiter hieß es, dass die Standardstrafe in so einem Fall zwar eine Sperre von drei Spielen vorsehe, was allerdings „eindeutig unzureichend bei diesen Umständen“ sei. Bis Dienstagabend kann sich Suarez zu den Vorwürfen äußern, bevor am Mittwoch eine unabhängige Regelkommission tagt.

Wie ESPN berichtet, wurde der Uruguayer in jedem Fall vom FC Liverpool bereits zu einer Geldstrafe verdonnert. Über die Höhe der Summe wurde Stillschweigen vereinbart, allerdings müssen englische Vereine ab einer Strafe von mehr als zwei Wochengehältern die Erlaubnis der Professional Footballers Association einholen.

Suarez bat darum, das Geld an die Familien spenden zu können, die von der Katastrophe im Hillsborough Stadion 1989 betroffen sind, bei der damals 96 Fans ums Leben kamen. „Das ist eine nette Geste, aber unter diesen Umständen etwas Schlimmes“, betonte Margaret Aspinall, Vorsitzende der Hillsborough Families Support Group.

Suarez entschuldigt sich

Auch von Vereinsseite gab es Kritik an dem 26-Jährigen. „In Zukunft müssen wir mit ihm an seiner Disziplin arbeiten, trotzdem ist Luis ein sehr wichtiger Spieler für den Verein“, erklärte Liverpools Geschäftsführer Ian Ayre.

Bereits unmittelbar nach dem Spiel hatte Suarez, dessen Biss vom Schiedsrichter übersehen wurde, per Twitter um Verzeihung gebeten: „Ich entschuldige mich bei Ivanovic und der ganzen Fußball-Welt für mein unverzeihliches Verhalten. Es tut mir so leid!“

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von dern Aussagen David Camerons?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig