thumbnail Hallo,

Nachdem der Vater des Arsenal-Schlussmanns die Schuld an der mangelnden Form dem Trainer Arsene Wenger gab, distanzierte sich der Torhüter nun von diesen Vorwürfen.

London. Wegen „mentaler Müdigkeit“, wie Arsene Wenger es nannte, hatte der Trainer des FC Arsenal den 22-jährigen Torhüter Wojciech Szczesny vorläufig aus der Startelf genommen. Daraufhin gab Szczesnys Vater einer polnischen Zeitung ein Interview und attackierte darin Wenger.

„Kann die Meinung nicht akzeptieren“

Wojciech Szczesny erklärte jetzt auf der Internetseite des Vereins: „Ich distanziere mich von den Kommentaren meines Vaters.“ Obwohl er die Meinung seines Vaters respektiere, könne er sie nicht akzeptieren. „Ich finde sie gegenüber dem Klub, den ich wirklich liebe, respektlos. Das waren allein seine Ansichten und nicht meine“, so der Keeper.

Seit sieben Jahren ist der 22-Jährige nun bei Arsenal, „und mein voller Respekt galt immer dem Klub, Arsene Wenger, dem gesamten Trainerstab, meinen Teamkollegen und den Fans“, so Szczesny weiter.

Szczesny gegen Swansea erneut nur zweite Wahl

Er sei stolz, ein Teil von Arsenal zu sein. „Ich sehe meine Zukunft bei diesem großen Verein“, schwärmt der Pole. Bei der Auswärtspartie bei Swansea City am Samstag wird ihn allerdings erneut Landsmann Lukasz Fabianski ersetzen, der ihn auch schon beim 2:0-Sieg in der Champions League gegen Bayern München vertrat.

Szczesnys Vater hatte Trainer Wenger vorgeworfen, mit der Gesundheit seines Sohnes gespielt und ihn so erst außer Form gebracht zu haben. "Wenger hat nach einem Sündenbock gesucht und ihn in Wojciech gefunden", kritisierte er in einem Interview.


EURE MEINUNG: Hat Stctesny seinen Platz bei Arsenal zu Recht verloren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig