thumbnail Hallo,

Nach einer bisher durchwachsenen Saison forderte der Flügelflitzer endlich wieder einen Titelgewinn für sein Team und den Trainer. Von der Qualität des Kaders ist er überzeugt.

London. Theo Walcott nahm den zuletzt stark kritisierten Arsene Wenger in Schutz. Gleichzeitig hat der Angreifer den Wunsch geäußert, die titellose Zeit des FC Arsenal beenden zu wollen und sich bei seinem Trainer mit Trophäen zu revanchieren.

Acht Jahre ohne Titel

„Der Coach setzte seit meinen jungen Jahren so viel Vertrauen in mich. Es wird Zeit, dass wir es ihm mit dem Gewinn einer Trophäe zurückzahlen, denn wir haben jetzt lange nichts mehr gewonnen“, sagte Walcott zum offiziellen Vereinsmagazin. Der letzte Titelgewinn der Londoner geht auf das Jahr 2005 zurück: Im Finale des FA-Cups setzte man sich nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit mit 5:4 in Elfmeterschießen gegen Manchester United durch.

Schutz für Wenger

Auch die aktuelle Spielzeit verlief für Arsenal durchwachsen. Nach der 1:3-Champions-League-Niederlage gegen den FC Bayern vergangene Woche sah sich Trainer Arsene Wenger starker Kritik ausgesetzt. Walcott nahm den Übungsleiter, der seit 1996 den Hauptstadtklub betreut, aus der Schusslinie: „Er übernimmt immer die Verantwortung, wenn wir nicht gut spielen. Das ist aber manchmal nicht ganz fair, denn schließlich sind wir die Spieler, die auf dem Feld stehen.“

Gute Form in Liga

In der Premier League belegt Arsenal aktuell den fünften Rang mit 47 Punkten auf dem Konto. Zuletzt feierte man vier Siege in Folge. „Wenn dein Team gut spielt, macht es einerseits deinen eigenen Job einfacher und andererseits ist es ein fantastisches Gefühl bei Siegen seinen Teil beizutragen“, sagte Walcott und fügte an: „Man muss sich aber auch zurückkämpfen können, wenn es mal nicht so gut läuft.“ Der 23-Jährige ist zudem von der Qualität seiner Mannschaft überzeugt: „In unserem Kader sind Spieler, die etwas aus dem Nichts kreieren können, und ich möchte ein Teil davon sein.“

EURE MEINUNG: Sollte Arsenal sich von Wenger trennen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig