thumbnail Hallo,

Mancini steht bei Manchester City wegen des großen Punkterückstands auf Manchester United in der Kritik. Der Italiener selbst bezeichnete sich nun aber als Englands besten Coach.

Manchester. Nachdem Manchester City in der Premier League bereits zwölf Punkte Rückstand auf Stadtrivale Manchester United hat, reißt die Kritik an Trainer Roberto Mancini nicht ab. Nun wies der Italiener die aufkommenden Spekulationen um einen vorzeitigen Abschied zurück und lobte sich selbst in den höchsten Tönen.

Mancini: „Bin der beste Trainer“

„Ich bin der beste Trainer der letzten 15 Monate in England“, sagte der 48-Jährige gegenüber BBC und echauffierte sich gleichzeitig über die Spekulationen um seine Person: „Vor sechs Monaten sagte irgendwer, dass Manchester City den Trainer wechseln und Pep Guardiola kommen würde. Und nachdem Guardiola zu Bayern geht, soll jetzt ein anderer kommen?“

Mancini: „Können noch Meister werden“

Mancini kann die Kritik nicht nachvollziehen: „Ich habe die Premier League, den FA Cup und das Charity Shield gewonnen. Es gibt keinen Trainer, der das in den letzten 15 Monaten geschafft hat. Ich kann nichts machen, aber das ist die Wahrheit.“

Zudem habe er den Meistertitel noch nicht abgeschrieben, allerdings sei er auch abhängig von Stürmer Sergio Agüero: „Ich hoffe, dass Sergio bis zum Ende der Saison diese Form behält. Wenn Sergio so spielt und unsere Stürmer ab jetzt bis zum Saisonende weiterhin viele Tore schießen, können wir noch Meister werden“, gab er sich kämpferisch.

Mancini ist seit 2009 Trainer bei Manchester City und steht dort noch bis 2017 unter Vertrag.

EURE MEINUNG: Ist Mancinis Aussage berechtigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig