thumbnail Hallo,

Southampton erwies sich als eine harte Nuss und brachte die „Red Devils“ in Bedrängnis. Ferguson zieht den Hut, hadert aber mit dem Zustand des Rasens.

Manchester. Manchester United hat sich im Rahmen des 24. Spieltags der Premier League dank eines Doppelpacks von Wayne Rooney gegen Southampton mit 2:1 durchgesetzt. Nach dem Spiel kommentierte Trainer Sir Alex Ferguson anerkennend die Leistung des Gegners, der vor allem in der zweiten Halbzeit stark spielte.

„Beste Leistung“ eines Gegners im Old Trafford

Southampton erwischte einen idealen Start und ging bereits in der dritten Minute durch Jay Rodriguez in Führung. Dank zweier Treffer von Rooney drehte United das Spiel noch in Hälfte eins, doch die Gäste blieben bis zum Ende des Spiels gefährlich.

Ferguson gestand nach der Begegnung dem Vereinssender MUTV, dass der Sieg etwas glücklich war: „Während mein Zeit hier gab es, wenn es um die Meisterschaft ging, immer wieder mal Spiele wo man sagen musste: ‚Wir hatten ein wenig Glück.‘ Ich denke, das war so ein Spiel.“

Der 71-Jährige fand zudem lobende Worte für den Gegner: „Southamptons Leistung in der zweiten Halbzeit war meiner Meinung nach die Beste, die die eine Mannschaftin dieser Saison hier abgeliefert hat. Sie haben uns unter Druck gesetzt und uns keinerlei Zeit gelassen, den Ball zu kontrollieren.“

Schwierige Bedingungen

Unzufrieden zeigte sich Ferguson mit dem Rasenzustand: „In der zweiten Hälfte war der Rasen für die Spieler eine Zumutung. Wir haben versucht unser Spiel aufzuziehen, aber es war schwierig, weil der Boden sehr ausgetrocknet war. Es war ein eiskalter Abend.“

Vor allem der eigene Spielstil habe unter den Bedingungen gelitten, wie Ferguson erklärte: „Wir hätten nach der ersten Hälfte mit vier, fünf Toren führen müssen. Doch dann trocknete der Boden stark aus und es wurde schwierig. Wir wurden gezwungen, die Bälle in die Lücken zu spielen, was wir normalerweise nicht tun.“

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr Fergusons Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig