thumbnail Hallo,

Die „Citizens“ warten seit 37 Jahren auf einen Auswärtserfolg gegen den Liga-Konkurrenten, der sich zuletzt in einer guten Verfassung präsentierte.

Manchester. Es erscheint wie ein Fluch: Seit 1975 wartet Manchester City auf einen Liga-Sieg im Stadion des FC Arsenal. Mittelfeldspieler Gareth Barry ist jedoch optimistisch, dass der Premier-League-Zweite diese Negativ-Serie am Sonntag brechen kann.

„Manchmal ist Fußball so“

„Ich wusste nicht, dass das so lange her ist. Fußball ist manchmal so, aber 37 Jahre sind schon außergewöhnlich und Rekorde wie dieser sind selten, aber dazu da, gebrochen zu werden“, wird der 31-Jährige auf der offiziellen Website des Vereins zitiert.

„Wir müssen ins Emirates gehen, so gut spielen, wie wir wissen, dass wir es können und sehen, ob wir dieser schlechten Serie in ihrem Stadion ein Ende bereiten können“, heißt es weiter.

Beide Teams in Form

Das Hinspiel in Manchester endete 1:1. „Sie haben sehr guten Fußball gespielt und sie haben mich überrascht, wie gut sie an diesem Tag waren und trotzdem haben wir noch ein 1:1 erreicht“, kommentierte Barry die erste Liga-Begegnung der beiden in der laufenden Saison.   

Beide Teams befanden sich zuletzt in einer guten Form. Der FC Arsenal ist seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen, Manchester City konnte die letzten drei Partien in Premier League und FA Cup für sich entscheiden.

EURE MEINUNG: Können derartige Serien Einfluss auf die Spieler, Trainer und Fans nehmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig