thumbnail Hallo,

Die Symbolfigur der „Reds“ freute sich über zwei Rekorde, doch mit seinen Leistungen und den Auftritten des Teams war er nicht immer zufrieden.

Liverpool. Der FC Liverpool hat die Hinrunde der Premier League auf dem achten Rang abgeschlossen. Kapitän Steven Gerrard blickte nochmals auf die letzten Monate zurück und zeigte sich enttäuscht. Die Rückrunde werde laut dem 32-Jährigen besser verlaufen.

Formtief

„Ich habe in dieser Saison bislang gemischte Erfahrungen gesammelt. Ich habe ein paar unglaubliche Meilensteine für Klub und Nationalteam erreicht als ich mein 600. Spiel für Liverpool machte und den 100. Sieg mit England einfuhr“, sagte Gerrard zu Medienvertretern. Zufrieden sei er aber dennoch nicht: „Durch unseren langsamen Start und unsere aktuelle Platzierung wird das Ganze etwas getrübt.“

Auch mit seiner persönlichen Form hadert Gerrard. In 28 Liga-Begegnungen gelangen ihm vier Treffer. „In manchen Partien spielte ich gut, in anderen enttäuschte ich wieder. Zusätzlich bin ich mit meiner Torquote nicht zufrieden“, so der Kapitän selbstkritisch.

Zuversicht

Für die Rückrunde zeigte Gerrard sich aber optimistisch: „Das Team entwickelt sich und wir werden immer besser. Ich bin zuversichtlich, dass ich am Ende der Saison mit mir und mit dem Team zufrieden sein werde. Wir können einen sehr starken Finish hinlegen.“

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr Gerrards Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig