thumbnail Hallo,

Der Argentiner will Balotelli davor bewahren, ähnliche Fehler zu begehen, die er selbst einmal gemacht hat. Gleichzeitig kritisiert der Stürmer aber auch die Wirkung der Medien.

Manchester. Carlos Tevez hat jüngst erklärt, dass er sich mehrmals bemühte den in zu oft in Schwierigkeiten geratenen Mario Ballotelli zu helfen. Seine eigenen Erfahrungen zeigen, wie sein italienischer Sturmpartner bei Manchester City bestraft werden könnte.

Probleme auch in anderen Vereinen

„Solche Zwischenfälle passierten mir bei allen Vereinen, bei denen ich gespielt hatte“, erinnert sich Tevez in einem Gespräch mit Reportern in Bezug auf den jüngsten Disput zwischen Balotelli und Trainer Roberto Mancini im Training. 

Aus seiner Sicht werden Unstimmigkeiten innerhalb der Mannschaft von den Medien dramatisiert: „Hier bei City leuchtet das Scheinwerferlicht immer auf uns, immer auf Roberto und Mario. Daher erfährt man immer davon. Doch so etwas passiert auch anderswo“, versichert der Stürmer.

SO GEHT'S WEITER
ManCitys anstehende Aufgaben
12.01. FC Arsenal (A)
19.01. FC Fulham (H)
29.01. QPR (A)
02.02. FC Liverpool (H)
09.02. FC Southampton (A)
23.02. FC CHelsea (H)

Tevez: „Ich war in derselben Situation“

Der junge Italiener erinnert Tevez an sich selbst.  Daher habe der 28-Jährige schon häufiger auf Balotelli eingeredet: „Ich war in derselben Situation wie er. Daher bin ich stets bemüht, ihm zu helfen, damit er nicht die gleichen Fehler macht wie ich. Ich versuche, Mario zu helfen“, so der Argentinier.


EURE MEINUNG: Hat Tevez mit seinen Aussagen recht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig