thumbnail Hallo,

Im Training des englischen Meisters kam es zu einem Zwischenfall, der die Emotionen hochkochen ließ. Dabei geriet der umstrittene Stürmer mit seinem Trainer aneinander.

Manchester. Im Training von Manchester City gerieten Trainer Roberto Mancini und Stürmer Mario Balotelli aneinander. Die Ursache dafür war ein nach Meinung des Übungsleiters zu hartes Einsteigen des 22-Jährigen gegen Scott Sinclair.

Wieder Balotelli

Die Übungseinheit am Donnerstagvormittag neigte sich schon dem Ende zu, als Mario Balotelli seinen Mitspieler Scott Sinclair mit einem rüden Einsteigen niederstreckte. Dies brachte Trainer Roberto Mancini zur Weißglut, sodass dieser Balotelli zur Rede stellen wollte. Dabei gerieten die beiden dann aneinander, konnten nur durch das Eingreifen einiger Personen aus dem Trainerstab getrennt werden. Infolgedessen musste der 22-jährige Italiener frühzeitig das Trainingsgelände verlassen.

Der Angreifer mit ghanaischen Wurzeln fiel nicht zum ersten Mal derart negativ auf. Neben zahlreichen Eskapaden abseits des Platzes wurde erst kürzlich ein Aneinandergeraten zwischen ihm und Teamkollege Micah Richards fotografiert – ebenfalls während des Trainings.

Ob Balotelli, bei dem Mancini einen Wechsel bis jetzt stets kategorisch ausschloss, nun doch den Verein verlässt, bleibt abzuwarten. Mit dem AC Milan stünde in jedem Fall ein Abnehmer bereit.

Der italienische Doppel-Ausraster in Bildern: Balotelli vs. Mancini in einer Slideshow


EURE MEINUNG: Sollte Manchester City Mario Balotelli verkaufen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig