thumbnail Hallo,

Der viel umworbene Angreifer soll sich auch hinsichtlich des Gehalts mit dem Londoner Klub geeinigt haben, gab seine endgültige Entscheidung aber noch nicht bekannt.

London. Arsene Wenger, Trainer des FC Arsenal, hofft auf einen Verbleib seines Top-Torjägers Theo Walcott. Die Verhandlungen mit dem englischen Nationalspieler waren ins Stocken geraten, sollen nun aber unmittelbar vor dem Abschluss stehen. Demnach sollen den Londonern die Dienste des Angreifers zukünftig rund 110.000 Euro pro Woche wert sein.

Überzeugende Leistungen als Mittelstürmer

„Es ist unsere Priorität, Spieler im Klub zu halten. Wir haben das Team neu aufgestellt und wir müssen jetzt Konstanz beweisen“, erklärte Arsene Wenger, der dem 23-Jährigen zuletzt als Sturmspitze das Vertrauen gab. Vier Tore erzielte der Angreifer so in vier Spielen, darunter ein Dreierpack am vergangenen Wochenende gegen Newcastle United.

Der Franzose erhofft sich von einer Vertragsverlängerung Walcotts einen Schub für das gesamte Team. „Ich denke, das wird den Rest der Mannschaft positiv beeinflussen, wenn wir mit ihm verlängern können“, sagte der 63-Jährige der Presse.

Schließt sich Djourou Hannover an?

Indes will man an anderer Stelle den Kader verkleinern. Die Innenverteidiger Sebastien Squillaci und Johan Djourou sollen vor dem Absprung stehen. Wie der „Kicker“ berichtet, soll sich Hannover 96 bereits mit dem FC Arsenal auf einen Transfer Djourous geeinigt haben. Demnach soll der Schweizer Nationalspieler vorerst auf Leihbasis nach Niedersachsen wechseln.


EURE MEINUNG: Kann Theo Walcott auf Dauer die Rolle als Sturmspitze einnehmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig