thumbnail Hallo,

„Sechs, setzen!“ Wer hat als Schüler diesen Satz nicht schon einmal gehört? Heute ist Manchester City dran und vor allem in einem Fach schnitten sie nicht gut ab!

Verein: Manchester City
Premier League: Platz 2
FA-Cup: dritte Runde
Champions League: ausgeschieden

Zielsetzung: Im vergangenen Jahr wurde ManCity in einem Herzschlagfinale englischer Meister. Natürlich war auch ein Ziel, den Titel zu verteidigen. Die Ansprüche sind hoch und dazu zählt auch in Europa sie Schmach der letzten Champions League-Saison vergessen zu machen, als man schon in der Gruppenphase ausschied.

LIGA & POKAL: noch sehr gut (1-)

Zwar steht die Elf von Roberto Mancini nicht auf dem ersten Platz, doch sie kämpfen mit dem großen Rivalen Manchester United um die Krone der Premier League. Einen herben Rückschlag mussten sie im Manchester-Derby hinnehmen, als Robin van Persie kurz vor Abpfiff das Siegtor für die Ferguson-Elf schoss. Danach blieben sie dran, wenn sie auch im Dezember etwas schwächelten und gegen Sunderland verloren. Dennoch sind sie in der Liga noch oben dran.

Im FA-Cup stehen sie in der dritten Runde und treffen in wenigen Tagen auf Zweitligist FC Watford. In dieses Spiel gehen sie ganz klar als Favoriten. Doch bereits im letzten jahr sind sie in der dritten Runde ausgeschieden. Damals hieß der Gegner aber auch Manchester United.

Im League Cup sind sie zwar ausgeschieden, doch dieser Pokal ist für die Vereine der unattraktivste in England, was man auch am Halbfinale erkennen kann. Dort trifft der Viertligist Bradford City auf Aston Villa und Chelsea auf Swansea.

CHAMPIONS LEAGUE: ungenügend (6)

Mal wieder schaffte es ManCity nicht über die Gruppenphase hinaus, wenn sie es dieses Mal auch noch blamabler machten. In der „Todesgruppe“ mit dem deutschen Meister Borussia Dortmund, dem spanischen Titelträger Real Madrid und dem Champions der Niederlande, Ajax Amsterdam, schieden sie sang- und klanglos als Gruppenletzter aus. Noch nicht einmal ein Sieg gelang. Mit lediglich drei Punkten sind sie auch das schlechteste englische Team in der Geschichte der Königsklasse.



UNTERHALTUNG: gut (2)

Die Spiele unter Mancini sind nicht schlecht. Gerade das Derby gegen ManUnited war für die Fans mehr als nur ein toller Fußballnachmittag. Ebenfalls einen hohen Unterhaltungswert hatte die Partie gegen Norwich, die sie am Ende sehr knapp mit 4:3 für sich entschieden. Gegen vermeintlich kleinere Gegner taten sie sich aber etwas schwer in den letzten Tagen und Wochen.

TRANSFERMARKT: gut (2)

Es gab kaum bemerkenswerte Wechsel im Sommer. Der Kern der Mannschaft blieb zusammen, sodass auch keine großen Namen hinzukamen. Die Neuzugänge Javi Garcia und Matija Nastasic etablierten sich in der Stammelf, doch die Belastung mit der Champions League schien nicht zu funktionieren. Vielleicht täte die eine oder andere Verstärkung noch gut. Außerdem wäre ein Verkauf von Mario Balotelli für die Stimmung im und um den Verein nicht ganz schlecht.



TRAINER & UMFELD: noch gut (2-)

Wie so oft bei einem Klub, der vorrangig von einem Investor mitbestimmt wird, hagelte es auch bei ManCity immer wieder und recht schnell Kritik am Trainer. Vor allem nach dem blamablen Aus in der Champions League ließen die englischen Medien kaum ein gutes Wort am Italiener. Doch in der Liga konnte sich Roberto Mancini wieder vorn etablieren. Immer wieder gibt es wieder Gerüchte, wonach die großen Namen der Trainerwelt, wie Jose Mourinho oder Pep Guardiola nach Manchester gehen sollen.

Zuletzt sorgte Sorgenkind Mario Balotelli mal wieder für Aufsehen. Eine Geldstrafe war ihm zu hoch, sodass er seinen Klub vor ein Gericht zerren wollte, am Ende dann aber doch davon absah. Einem Wechsel des Italieners dürfte wohl nur die Ablösesumme im Wege stehen. Als größter Favorit gilt Milan, die den
verlorenen Sohn Italiens“ wieder Heim holen wollen.

DER CHEF
DER RÜCKHALT
DER EXZENTRIKER


GESAMTNOTE: gerade noch gut (2-)

Natürlich schlägt das Aus in der Königsklasse in der Bilanz sehr negativ zu Buche. Es zieht, besser gesagt, eine eigentlich ganz gute Bilanz nach unten, daher ist natürlich noch Luft nach oben, keine Frage. Zur Halbzeit sind die sieben Punkte Rückstand auf Rivale Manchester United halbwegs in Ordnung, wohl aber knapp drei oder vier zu viel. Das Derby kann man schon einmal verlieren, doch die verlorenen Punkte gegen Sunderland oder verschenkte Dreier, wie gegen Everton oder Stoke, können am Ende den Unterschied ausmachen.

EURE MEINUNG: Wo steht ManCity am Saisonende?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig