thumbnail Hallo,

FC Chelsea: Marko Marin will sich weiterhin behaupten

Marko Marin wechselte im Sommer zum FC Chelsea. Den Durchbruch hat der Mittelfeldspieler noch nicht geschafft. Aufgeben will der 23-Jährige aber noch lange nicht.

London. Marko Marin wechselte im vergangenen Sommer zum FC Chelsea. Bei den „Blues“ wartet der ehemalige Bremer aber weiterhin auf seinen Durchbruch. Trotzdem wller weiterhin für den Durchbruch in der Premier League kämpfen.

„Ich habe hier für fünf Jahre unterschrieben“

„Ich habe hier für fünf Jahre unterschrieben“, betonte Marin im Interview mit dem kicker, „nach fünf Monaten, davon leider drei mit einer Verletzung, gibt es keinen Grund, alles infrage zu stellen.“ In seinem ersten Halbjahr beim aktuellen Champons League-Sieger, kam Marin bisher lediglich auf fünf Ensätze. Seinen einzigen Startelfeinsatz durfte er beim Pokalspiel in Leeds am 19. Dezember bestreiten.

Hoffnung auf Benitez

Dennoch gibt es für den 16-fachen deutschen Nationalspieler keinen Grund zur Sorge. „Es hätten sicher einige Minuten mehr sein können, doch es haben viele Faktoren eine Rolle gespielt“, so Marin. Die Hoffnungen legt der 23-Jährige jetzt vor allem auf den neuen Traner Rafael Benitez: Der neue Coach möge ihn, „Chelsea baut auf mich, hat klare Vorstellungen mit mir für die Zukunft.“

Leihgeschäft vorstellbar

Dennoch könnte sich Marin auch ein Leihgeschäft vorstellen: „Wenn ich das Gefühl hätte, woanders mehr Einsätze zu bekommen und dabei mich weiterzuentwickeln, wäre dies denkbar.“ Momentan sei das aber noch „kein Thema“. Auch ein Wechsel in die Bundesliga stehe momentan nicht zur Debatte.


EURE MEINUNG: Schafft Marko Marin 2013 den Durchbruch in London?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig