thumbnail Hallo,

Mancini: „Ich habe heute viele unglaubliche Dinge in diesem Spiel gesehen“

Sieben Tore und ein knapper Erfolg für Manchester City - doch Roberto Mancini haderte nach dem Spiel mit dem Schiedsrichter.

Norwich. Es war ein grandioses Spiel für die Fans. Sieben Tore und Spannung bis zu letzten Minute zwischen Norwich City und Manchester City (3:4). City-Coach Roberto Mancini war vor allem von den ersten Minuten begeistert - bis zum Platzverweis gegen Samir Nasri.

Nasri-Rot nicht eindeutig

Er sagte nach dem Spiel der BBC: „In meinen Augen haben wir in den ersten 25 Minuten fantastisch gespielt. Da hätten wir schon drei oder vier Tore machen müssen.“ In der 43. Minute musste Samir Nasri schließlich das Feld verlassen, wenn auch nicht ganz unstrittig: „Ich weiß nicht, warum er runter musste. Ich habe das Video gesehen und beide berühren sich am Kopf.“ In Unterzahl war es dann „schwierig“, denn: „Norwich ist ein gutes Team“, aber „die Männer haben gut gespielt“.

„Ich habe heute viele unglaubliche Dinge in diesem Spiel gesehen“

Der Italiener analysierte weiter: „Ich weiß nicht, ob sie die Regeln geändert haben, doch ich verstehe nicht alles, was ich gesehen habe. Ich weiß nicht, warum ein Torhüter einen Ball mit der Hand aufnehmen kann, wenn er doch vom eigenen Mann kam. Ich habe heute viele unglaubliche Dinge in diesem Spiel gesehen.“

Mancini freute sich jedoch am Ende sehr über den knappen Erfolg und sieht sein Team zu allem bereit: „Wir haben heute gezeigt, dass wir um den Titel kämpfen!“

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu der Kritik von Mancini?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig