thumbnail Hallo,

Der Franzose ist nach dem Sieg gegen Newcastle optimistisch und glaubt an die Meisterschaft.

Manchester. Nach einem knappen 4:3-Erfolg gegen Newcastle United führt Manchester United die Tabelle der Premier League mit sieben Punkten Vorsprung vor Lokalrivale Manchester City an. Die Blues hatten zeitgleich beim AFC Sunderland verloren. Obwohl die „Red Devils“ vergangene Saison einen solchen Vorsprung noch verspielt hatten, ist Linksverteidiger Patrice Evra vom Titelgewinn überzeugt.

Droht die Massen-Entlassung?

„Man erinnere sich daran, dass wir letztes Jahr sieben Punkte Vorsprung hatten und am Ende wegen der Tordifferenz Zweiter wurden. Wenn uns das nochmal passiert, könnte Ferguson uns alle entlassen“, witzelte der 31-jährige Franzose gegenüber Canal Plus.

Gegen Newcastle United gehörte der Abwehrspieler selbst zu den Torschützen, die nach dreimaligem Rückstand das Spiel noch zugunsten von Manchester United drehten. „Es war ein verrücktes Spiel. Für Fußball-Freunde war es ein tolles Spiel“, urteilte der Abwehrspieler.

„Große Chancen auf den Titel“

Erst in der Nachspielzeit hatte Angreifer Javier Hernandez den Siegtreffer für den englischen Rekordmeister zum 4:3 erzielt. „Eine Erlösung“, wie Evra befand.

Nicht nur deshalb ist man in Manchester guter Dinge. „Ich hab die Spieler in dieser Saison noch nie so glücklich in der Kabine gesehen. In der Halbzeitpause sagte uns Sir Alex, dass wir große Chancen auf den Titel hätten, wenn wir dieses Spiel gewinnen würden“, berichtete der Franzose.

EURE MEINUNG: Holt Manchester City den Vorsprung noch auf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig