thumbnail Hallo,

Der spanische Mittelfeldspieler bei Arsenal London hinterfragt den Spielplan der Premier League.

London. Während in Deutschland die Bundesliga pausiert, geht der Ligabetrieb in England am so genannten „Boxing Day“ traditionell auch an Weihnachten weiter. Ganz traditionell ist dabei auch die jährlich aufkeimende Diskussion um das Pro und Contra einer Winterpause, zu der sich nun auch der bei Arsenal London unter Vertrag stehende Santi Cazorla auf der vereinseigenen Internetseite zu Wort meldete.

Pro und Contra der Winterpause

„Ich denke eine Winterpause ist psychologisch sehr nützlich. Gerade in einer Meisterschaftsrunde wie der Premier League und ihrem straff organisierten Spielplan hast du irgendwann die Leistungsgrenze erreicht. Mental ist die Winterpause, wie sie in Spanien praktiziert wird, sehr wichtig“, wird der Spieler zitiert.

Die Spielpausen unterscheiden sich in Europa teils drastisch. Während der Spielbetrieb in Deutschland etwa einen Monat ruht, pausieren Spanier und Italiener lediglich zwei Wochen. In den osteuropäischen Ligen der Ukraine und Russlands wird bereits seit Anfang Dezember nicht mehr gespielt,die Rückrunde beginnt erst wieder Anfang März.

Weiteren Zündstoff in der Diskussion um das Pro und Contra einer Winterpause liefert der nicht gerade für ihre Zurückhaltung bekannten englischen Presse zusätzlich das Abschneiden der Nationalmannschaft bei Welt- und Europameisterschaften. So sprach sich auch der Nationaltrainer der „Three Lions“ Roy Hodgson bereits im September dieses Jahres für eine Winterpause aus.

EURE MEINUNG: Eine zu hohe belastung in der EPL?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig