thumbnail Hallo,

Mario Balotelli erhält von seinem Coach Roberto Mancini noch eine Chance, nachdem er die Anklage gegen Manchester City zurückzog.

Manchester. Mario Balotelli vom englischen Meister Manchester City erhält noch eine Chance. Nachdem der Italiener das Verfahren gegen den Verein eingestellt hat, will Trainer Roberto Mancini seinen Stürmer nicht abschreiben.

„Ich bin sein Trainer und, wenn er noch eine Chance verdient, werde ich ihm wie allen Spielern noch eine Chance geben. Aber Mario muss sie sich verdienen“, erklärte Mancini am Freitag.

Strafe akzeptiert

Nachdem der Stürmer letzte Saison elf Spiele aufgrund von Sperren (neun Gelbe, drei Rote Karten) verpasst hatte, brummte Manchester City Balotelli eine Geldstrafe in Höhe von zwei Wochengehältern (420.000 Euro) auf. Das ist das finanziell höchstmögliche Strafmaß in Standard-Spielerverträgen.

Balotelli wollte zunächst gerichtlich gegen die Strafe vorgehen, ließ das Verfahren dann aber einstellen. „Ein Zeichen von Respekt für Roberto Mancini, die Fans und den Verein“, erklärte Manchester City anschließend. Beim 3:1 gegen Newcastle am vergangenen Wochenende war Balotelli nicht im Kader, das Spiel am Samstag gegen Reading wird er krankheitsbedingt verpassen.

 

EURE MEINUNG: Verdient Balotelli noch eine Chance?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig