thumbnail Hallo,

Ein Twitter-Eintrag von Liverpool-Angreifer Suso hat nun disziplinarische Folgen für den Stürmer. Die FA sprach nun eine Strafe für den Offensivmann aus.

Liverpool. Die FA hat Suso vom ehemaligen englischen Rekordmeister FC Liverpool nach einem diffamierenden Twitter-Eintrag eine Geldstrafe in Höhe von etwa 12.300 Euro auferlegt.

Suso beleidigt öffentlich Teamkollegen

Der 19-Jährige Suso benutzte den Kurznachrichtendienst Twitter um Mannschaftskameraden Jose Enrique zu beleidigen.

„Was zum Teufel macht er da? Dieser Typ ist schwul... Er macht alles außer Fußball zu spielen“, lautete der Tweet, der auf Susos Profil zu lesen war.

Zuvor hatte Landsmann Enrique ein Bild auf der Social Media-Plattform von sich gepostet, auf dem er sich seine Zähne bleichen ließ. Suso hat die Strafe bereits akzeptiert und den Kommentar mit dem Satz „ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll...“ ersetzt.

EURE MEINUNG: Ist die Strafe angebracht oder übertrieben gewählt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig