thumbnail Hallo,

Für seine Kopfattacke gegen Ryan Shawcross muss der Mittelfeldspieler von Everton für drei Ligaspiele aussetzen. Das teilte der englische Fußballverband mit.

Liverpool. Der FC Everton muss für drei Spiele auf Mittelfeldspieler Marouane Fellaini verzichten. Der Belgier hatte Spiel gegen Stoke City Ryan Shawcross mit einem Kopfstoß attackiert und wurde jetzt für drei Spiele gesperrt.

Von den Videokameras erfasst

Der Vorfall ereignete sich in der 59. Minute, wurde vom Schiedsrichter jedoch nicht bemerkt. Allerdings wurde der Kopfstoß von Kameras im Britannia Stadium aufgezeichnet. Everton will gegen das Urteil keinen Einspruch einlegen.

„Ich entschuldige mich bei Ryan Shawcross, meinen Mannschaftskameraden und bei den Fans für diese Aktion. Ich habe meine Beherrschung verloren und mich unprofessionell verhalten“, sagte Fellaini.

Gordon Taylor, Vorsitzender des Verbandes professioneller Fußballer, wusste das Einsehen des Belgiers zu schätzen. „Es ist schön zu sehen, dass er sich für die Aktion entschuldigt hat. Andererseits ist es natürlich schade. Er spielt bisher eine tolle Saison und dann passiert ihm so ein Aussetzer“, sagte er.

Dazugehörig