thumbnail Hallo,

Der Mittelfeldspieler streckte Ryan Shawcross mit einem Kopfstoß nieder. Everton wird Konsequenzen akzeptieren.

Liverpool. Marouane Fellaini hat sich für seine Tätlichkeit im Spiel bei Stoke City (1:1) entschuldigt. Der Mittelfeldspieler des FC Everton hatte Gegenspieler Ryan Shawcross am Samstag mit einem Kopfstoß zu Boden gebracht.

„Verlor die Beherrschung“

„Ich entschuldige mich bei Ryan Shawcross, meinen Mannschaftskollegen und unseren Fans. Es herrschte eine Menge Gerangel im Strafraum von Stoke und ich hatte das Gefühl, von den Offiziellen keinerlei Schutz zu bekommen. Nichtsdestotrotz weiß ich, dass ich das nicht hätte tun dürfen“, erklärte Fellaini auf der Homepage des FC Everton.

„Ich habe mich auch beim Trainer und dem Personal entschuldigt. Ich war mit der Art und Weise, wie ich behandelt wurde, unzufrieden und verlor die Beherrschung. Es war unprofessionell von mir“, so der 25-jährige Belgier weiter.

Everton akzeptiert Strafe

Trainer David Moyes sagte, dass der Klub die Strafe seitens der Football Association (FA) akzeptieren wird: „Wir werden die Strafe, die es dafür gibt, akzeptieren. Ich habe ihm in der Kabine gesagt, dass es nicht akzeptabel ist und ich es auch als Manager nicht akzeptieren werde, was er getan hat.“

Auf die Frage, wie der Verlust eines solchen Spieler kompensiert werden kann, antwortete Moyes: „Noch ist keine Sperre ausgesprochen wurde, aber er ist ein wirklich guter Spieler und ein wichtiger Teil des Teams. Deshalb ist die größte Enttäuschung, dass, wenn es zu einer Sperre kommt, er das Team im Stich lässt.“

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Fellaini für sein Team?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig