thumbnail Hallo,

Mario Balotelli bei Manchester City nicht im Kader

Der Italiener überzeugte Coach Roberto Mancini zuletzt weder im Training noch in der Liga und muss nun mit den Konsequenzen leben.

Manchester. Manchester City‘s Mario Balotelli gehörte am Samstag beim Spiel gegen Newcastle United nicht mal zum Kader von Manchester City. Nach seiner enttäuschenden Leistung vom vergangenen Sonntag im Derby gegen Manchester United (2:3), bekam der italienische Nationalspieler wieder einmal eine Denkpause.

Schwaches Training

Trainer Roberto Mancini erklärte dies mit dem schlechten Trainingszustand seines Stürmers.Zu den Gründen warum der exzentrische Stürmer in Newcastle nicht zum Kader der Citizens gehörte, sagte Mancini: „Er muss mehr trainieren.“

Nach der Derby-Niederlage gegen United, als der Italiener in der Startelf stehend nach nur 45 Minuten aufgrund eines desolaten Auftritts ausgewechselt wurde, sagte Trainer Mancini, Balotelli habe nicht sein volles Potential ausgespielt und dass City aber mehr von ihm erwarte.

Tevez und Aguero von Beginn an

Im St. James Park standen die beiden Argentinier Sergio Aguero und Carlos Tevez für die Citizens in der Startelf.

EURE MEINUNG: Wieder Ärger um Balotelli - wie lange geht das bei City noch gut?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig