thumbnail Hallo,

George Graham hat seinen Ex-Verein heftig kritisiert. An einen Gewinn der Meisterschaft für die Gunners in näherer Zukunft glaubt der Schotte nicht.

London. George Graham, von 1966 bis 1972 als Spieler und von 1986 bis 1995 als Trainer beim FC Arsenal, hat seinen Ex-Verein heftig kritisiert. An einen Gewinn der Meisterschaft für die Gunners in näherer Zukunft glaubt der Schotte nicht.

„Ich glaube nicht, dass Arsenal jemals mit Manchester City, Chelsea und Manchester United mithalten kann“, prognostizierte Graham in der Sun. Weiter bilanzierte der 68-Jährige: „Ich dachte, sie könnten mit United mithalten, weil die auch nicht so viel Geld ausgeben wie die anderen beiden, aber Arsenal kann auch mit United nicht konkurrieren.“

Besonders das Verhalten der „Gunners“ auf dem Transfermarkt ist Graham ein Dorn im Auge: „Sie haben eine feste Struktur im Klub was Transfers und Gehälter angeht. Was das angeht sind sie sehr streng. Damit können sie immer noch Pokale gewinnen und sich für Europa qualifizieren, aber werden sie nochmal die Premier League gewinnen? Ich kann es mir nicht vorstellen.“

Man braucht gute Spieler“

Das Team habe in den letzten Jahren schlicht zu viele gute Spieler verloren, bemängelte Graham: „Früher haben Arsenes Teams mit den besten Fußball gespielt, den ich jemals gesehen habe. Es war atemberaubend. Aber die Qualität der Spieler, die jetzt dort sind, ist zu schlecht.“

Demzufolge sei auch Trainer Arsene Wenger was das sportliche angeht machtlos. „Es ist egal, wie gut man als Trainer ist, man braucht gute Spieler, um Titel zu gewinnen“, erklärte der ehemalige Trainer weiter.

Graham selbst wurde mit Arsenal als Spieler (1971) und als Trainer (1989, 1995) insgesamt drei Mal Meister.

 

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr Grahams Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig