thumbnail Hallo,

Wegen beleidigenden Äußerungen gegen einen Offiziellen ist Manchester Citys Gareth Barry für ein Spiel gesperrt worden. Er fehlt damit gegen Newcastle United.

Manchester. Gareth Barry ist vom englischen Fußballverband FA für ein Spiel gesperrt worden. Der Mittelfeldspieler von Manchester Cityhatte am Sonntag während des Stadtderbys gegen Manchester United den vierten Offiziellen beleidigt. Zusätzlich wurde er mit einer Geldstrafe von umgerechnet knapp 10.000 Euro belegt.

Beschimpfung im Kabinengang

Barry hat die Strafe bereits akzeptiert und wird deswegen im Spiel bei Newcastle United fehlen. Er wurde beschuldigt, im Anschluss an die Niederlage gegen den Stadtrivalen Schiedsrichter Mark Clattenburg, der in diesem Spiel als vierter Offizieller anwesend war, im Kabinengang beschimpft zu haben.

Die Sperre kommt für Trainer Roberto Mancini ungelegen, denn der 31-jährige Mittelfeldspieler war seit seiner Rückkehr in die Mannschaft im September einer der Stammspieler des englischen Meisters und absolvierte 17 Pflichtspiele. Die Europameisterschaft im Sommer sowie den Beginn der Saison hatte Barry wegen einer Verletzung verpasst.

Gegen Reading wieder dabei

Der Klub bestätigte auf der offiziellen Website die Sperre und ließ verlauten: „Der Verein und Gareth Barry akzeptieren widerwillig die Strafe, die Gareth davon abhält, am Spiel in Newcastle teilzunehmen.“ Der Engländer wird aller Voraussicht nach nächste Woche im Premier-League-Spiel gegen Reading wieder dabei sein.

EURE MEINUNG: Wie beurteilt ihr diese Strafe?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig