thumbnail Hallo,

Arsene Wenger: „Frustrierend, immer wieder neu anfangen zu müssen“

Der zuletzt häufig kritisierte Trainer des FC Arsenal beklagte sich frustriert über die jüngsten Abgänge einiger Stars.

London. Es läuft nicht gut für den FC Arsenal und dessen Trainer Arsene Wenger. In der Premier League ist man nur Siebter, im League Cup sogar gegen einen Viertligisten ausgeschieden. Stimmen, die dem Franzosen die Schuld für die jüngste Misere geben, werden immer lauter. Der Kritisierte verwies jetzt im Fußballmagazin Four Four Two auf die Wechsel von Stars wie Samir Nasri, Cesc Fabregas oder Robin van Persie und offenbarte seinen Frust über die erzwungenen Neuanfänge.

Schmerzhafte Abgänge

„Vor ein paar Jahren haben wir den Gewinn der Champions League gegen Barcelona verpasst, dann haben wir auch in der Liga Sieg vergeben. Aber man konnte das Potenzial erkennen und ich dachte: 'Okay, lasst uns das zusammen machen'. Dann ist das Team auseinandergebrochen, nach fünf oder sechs Jahren Arbeit. Es ist frustrierend, immer wieder neu anfangen zu müssen“, erklärte der 63-Jährige.

Erst vor der laufenden Saison verließen mit Alex Song, den es zum FC Barcelona zog, und Robin van Persie, der zu Liga-Konkurrent Manchester United wechselte, zwei wichtige Stützen den Verein. „Wir haben schon früher Spieler verloren. Aber mit Van Persie, Fabregas, Nasri und Song haben wir innerhalb von nur zwei Jahren massives Potenzial hergegeben, natürlich macht einem das Sorgen“, sagte Wenger.

„Ich sage nicht, dass ich nie Fehler mache“

Die Abgänge konnten bisher nicht kompensiert werden, sodass Arsenal den Anschluss an die Tabellenspitze der Premier League verloren hat. Dazu kommt das peinliche Aus im League Cup gegen Bradford City, einen Verein aus Englands vierter Liga.

„Ich sage nicht, dass ich nie Fehler mache“, gab der 63-jährige Franzose zu, hofft aber auf Kredit aus der gemeinsamen Vergangenheit: „Ich hatte das Glück, 16 Jahre für diesen Verein arbeiten zu dürfen. Ich bin glücklich, aber ich denke, ich habe auch versucht, das Vertrauen zurückzuzahlen, das man in mich gesetzt hat.“

EURE MEINUNG: Was erwartet Ihr für den Rest der Saison von Arsenal?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig