thumbnail Hallo,

FC Chelsea: Rafael Benitez glaubt an Rotation

Nach dem Ausscheiden in der Champions League rechtfertigt der Trainer des FC Chelsea sein System.

London. Beim FC Chelsea läuft es auch unter Rafael Benitez nicht rund. Zuletzt schonte der Spanier Leistungsträger wie Oscar oder Juan Mata. Der Trainer verteidigt seine Rotation und ist überzeugt, dass sie sich am Saisonende auszahlen wird.

Spieler müssen frisch sein

Unter Roberto Di Matteo war das Trio Eden Hazard, Oscar und Juan Mata ohne Ausnahme gesetzt. Interimstrainer Benitez riss sie jedoch zuletzt auseinander, indem immer wieder einer von ihnen auf die Bank musste. Der Trainer begründet diese Maßnahme mit der Doppelbelastung durch die Champions League.

Benitez ist bekannt für seine konsequente Rotation, während seiner Amtszeit in Liverpool ließ er 99 Spiele in Folge eine unterschiedliche Startelf auflaufen. „ Warum ich gelegentlich meine Spieler durchwechsle? Wir müssen viele Partien bestreiten und man kann nicht frisch sein, wenn man zwei Spiele die Woche absolvieren muss, besonders im Dezember“, so der Coach.

„Können gut mithalten“

Außerdem sei die Qualität im Team groß genug, um einen Leistungsabfall zu vermeiden: „Ich muss das Team managen. Wenn ich andere gute Spieler habe, dann muss ich sie auch einsetzen. Dadurch können wir bis zum Ende der Saison, wenn es um die Titel geht, gut mithalten.“ Es sei auch wichtig, die Mannschaft dem Gegner entsprechend aufzustellen.

Benitez lobt Hazard

Benitez findet lobende Worte für seinen belgischen Flügelstürmer Eden Hazard: „ Hazard kann drei unterschiedliche Positionen spielen und hat enormes Potenzial. Jedoch muss er sich noch ein wenig an das Tempo in der Premier League gewöhnen.“

„Kann den Unterschied machen“

Der Spanier hat die Entwicklung des 21-Jährigen genau beobachtet. „Ich kenne Lilles Manager Rudi Garcia, also war ich ständig über Hazard informiert. Ich habe seine Entwicklung seitdem er 19 ist beobachtet. Er ist Spieler, der den Unterschied machen kann“, so Benitez.

EURE MEINUNG: Wie lange wird Benitez die Londoner noch trainieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig